Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

DWS senkt Dax-Ziel per Ende 2019 von 12 200 auf 11 800 Punkte


DWS senkt Dax-Ziel per Ende 2019 von 12 200 auf 11 800 Punkte

27.12.2018, 11:39 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Angesichts zunehmender Risiken für die weltweite Konjunktur ist die DWS für Aktien im kommenden Jahr pessimistischer gestimmt. Der Vermögensverwalter senkte daher die Jahresendprognose für den Dax 2019 von 12 200 auf 11 800 Punkte. "Wir sehen 2019 weiter positiv, doch konstatieren gleichzeitig, dass es eine Handvoll Risiken gibt", hieß es in einer Mitteilung der Deutsche-Bank-Tochter.

So sei eine negative Rückkoppelung der unter Druck geratenen Finanzmärkte auf die Realwirtschaft nicht länger auszuschließen. Das gelte sowohl für die schlechtere Stimmung an den Märkten und in Unternehmen als auch für eine ungünstigere Finanzierung. Auch gingen Marktteilnehmer in guten Zeiten mehr Risiken ein, als von außen und auch für sie selbst ersichtlich seien. "Manchmal werden diese Risiken erst im Nachhinein deutlich erkennbar, nachdem Marktturbulenzen an unerwarteten Stellen Löcher reißen", hieß es.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal