Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

"Die Geschäftsführung bedauert dies": Germania-Mitarbeiter warten auf Gehalt


Geschäftsführung bedauert  

Germania-Mitarbeiter warten auf Gehalt

31.01.2019, 21:16 Uhr | dpa

"Die Geschäftsführung bedauert dies": Germania-Mitarbeiter warten auf Gehalt. Ein Flugzeug von Germania wird enteist: Die Mitarbeiter der Fluggesellschaft warten auf ihr Gehalt für Januar. (Quelle: dpa/Bodo Marks)

Ein Flugzeug von Germania wird enteist: Die Mitarbeiter der Fluggesellschaft warten auf ihr Gehalt für Januar. (Quelle: Bodo Marks/dpa)

Die Mitarbeiter der angeschlagenen Airline Germania warten derzeit auf ihr Gehalt. Die Geschäftsleitung bemühe sich, die Zahlungen an die Mitarbeiter zu leisten, hält sich mit Details jedoch zurück.

Bei der Fluggesellschaft Germania haben die Mitarbeiter bislang kein Januar-Gehalt bekommen. "Ich kann bestätigen, dass sich im Zusammenhang mit dem aktuellen Finanzierungsprozess die Auszahlung der Löhne und Gehälter des Monats Januar für die Germania Fluggesellschaft mbH und die Germania Technik Brandenburg GmbH verzögert", teilte ein Sprecher mit. Zuvor hatten die Fachportale "Airliners.de" und "aero.de" darüber berichtet.

Geschäftsführung bedauert, macht aber keine genauen Angaben

Vom Unternehmenssprecher hieß es weiter: "Die Geschäftsführung bedauert dies ausdrücklich und bittet die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um Entschuldigung. Germania bemüht sich nach Kräften, den Zahlungseingang auf den Konten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schnellstmöglich sicherzustellen." Zum derzeitigen Stand des aktuell laufenden Finanzierungsprozesses machte die Airline keine Angaben.


Unlängst war bekanntgeworden, dass die Berliner Fluggesellschaft mit mehr als 30 Mittelstrecken-Jets in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist. Dass das Geld bei der Airline knapp wurde, begründete das Management unter anderem mit den stark gestiegenen Kerosinpreisen im vergangenen Sommer und der Abwertung des Euro zum US-Dollar. Zwischenzeitlich hatte die Airline nach Investorengesprächen angekündigt, dass sie verbindliche Zusagen habe, um die Finanzierungslücke zu schließen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal