Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Lidl: "Loch ist Loch" – Sexistischer Post sorgt für Wirbel auf Facebook


Witzig oder furchtbar?  

Lidl-Post sorgt für Wirbel auf Facebook

04.02.2019, 12:09 Uhr | rew

"Loch ist Loch": Lidl bekommt für Werbekampagne einen heftigen Shitstorm (Quelle: SAT.1)

"Loch bleibt Loch": Der mittlerweile gelöschte Post mit einem fragwürdigen Slogan hat der Supermarktkette Lidl einen großen Shitstorm eingebracht. (Quelle: kabel eins)

Lidl bekommt für Werbekampagne einen heftigen Shitstorm

Großer Shitstorm für Lidl: Die Supermarktkette wirbt für Donuts und Bagels mit einem fragwürdigen Slogan. „Loch ist Loch“ heißt es auf einem Werbeplakat mit dem Bild des Gebäcks. (Quelle: kabel eins)

"Loch bleibt Loch": Der mittlerweile gelöschte Post mit einem fragwürdigen Slogan hat der Supermarktkette Lidl einen großen Shitstorm eingebracht. (Quelle: kabel eins)


Ein Donut, ein Bagel – und ein umstrittener Spruch: Mit einer Marketing-Aktion hat Lidl Empörung in sozialen Netzwerken ausgelöst. Was wohl lustig sein soll, geht vielen zu weit. 

Ein Facebook-Post der Discounter-Kette Lidl hat in sozialen Netzwerken für Aufsehen gesorgt: Das Social-Media-Team des Unternehmens hat ein Bild von einem Donut und einem Bagel gepostet – und beschriftete die Aufnahme mit den Worten "Loch ist Loch". Vordergründig bezog sich die Aussage zwar auf die Löcher in dem Hefegebäck. Doch der Spruch bedeutet umgangssprachlich etwas anderes: Egal, mit welcher Frau man schläft – Hauptsache, man hat Sex.

Für viele User ist der Macho-Spruch mehr als schlechter Geschmack. Sie empfinden die Aussage als frauenverachtend: "Bin ich die Einzige, die das ziemlich billig und abstoßend findet?", schreibt eine Nutzerin auf Facebook, ein anderer User kommentiert: "Unglaublich sexistisch. Wollt ihr eure Kundinnen vergraulen?!"

Viele Nutzer feiern das Social-Media-Team für den Post

Bei anderen – überwiegend männlichen – Kunden löst die Marketing-Aktion hingegen Begeisterung aus. Einer von ihnen fordert: "Bitte eine Gehaltserhöhung für die Social-Media-Abteilung", ein anderer verleiht dem Team gleich einen "Oscar für eure Ideen". Dass sich viele Frauen durch den Spruch angegriffen fühlen, können sie nicht verstehen. Wer die Aktion nicht lustig fände, habe eben keinen Humor, kommentieren sie.

Was viele Nutzer besonders irritierte: Das Lidl-Team zeigte sich anfangs wenig einsichtig. Stattdessen reagierte es mit lustigen GIFs und einem Bild von einem tropfenden Donut auf die positiven Kommentare – und heizte die Debatte auf Facebook noch weiter an.

2017: Damals sorgte diese Lidl-Werbekampagne für Wirbel. (Quelle: t-online.de)

"Unterhaltung hört auf, wo sich Menschen verletzt fühlen"

Inzwischen hat Lidl den umstrittenen Post gelöscht. Es sei zu "sehr kontroversen Diskussionen gekommen ..., die wir so nicht führen möchten", schreibt das Social-Media-Team auf Facebook. Die Marketing-Macher würden sich zwar freuen, dass es ihnen gelungen sei, die User zu unterhalten. Doch: "Unterhaltung hört aber da auf, wo sich Menschen verletzt fühlen und das ist leider auch passiert." Deswegen wolle sich Lidl bei denjenigen entschuldigen, die sich durch die Aktion getroffen fühlten.


Für viele User ist allerdings klar: Die Entschuldigung kommt zu spät – und ist angesichts der ersten Reaktionen auch nicht glaubhaft: "Erst völlig enthemmt Sexismus zelebrieren und jetzt einen auf besonnen und bedauernd machen. Ihr seid und bleibt für mich weiterhin gestrichen", kommentiert eine Nutzerin den neuen Beitrag. Und eine andere schreibt: "Lidl hat mich lebenslänglich als Kundin verloren!"

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal