Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend deutliche Gewinne


Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend deutliche Gewinne

12.02.2019, 18:14 Uhr | dpa-AFX

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Dienstag überwiegend deutlich zugelegt. Sie profitierten von einer insgesamt positiven internationalen Börsenstimmung. Die fortgesetzten Handelsgespräche zwischen den USA und China und die Aussicht auf eine Einigung im US-Haushaltsstreit hätten allgemein für gute Laune an den Börsen gesorgt, sagte Marktanalyst David Madden von CMC Markets UK. So könnten womöglich in Kürze einige der größten Unsicherheitsfaktor aus der Welt geschafft werden.

Der Moskauer RTS-Index baute sein kleines Vortagesplus um kräftige 1,18 Prozent aus auf 1215,47 Punkte.

In Budapest gewann der Leitindex Bux 1,81 Prozent auf 40 488,09 Punkte. Das Handelsvolumen belief sich auf 9,0 (Vortag: 11,4) Milliarden Forint. Die Aktien des Ölunternehmens MOL stiegen mit plus 2,6 Prozent besonders deutlich und profitierten von wieder steigenden Ölpreisen. Die Hoffnung auf einen Pakt im Haushaltsstreit in den USA sorgte dafür und auch Aussagen des Ölministers von Saudi-Arabien. Khalid Al-Falih hatte in einem Interview mit der "Financial Times" einen stärkeren Rückgang der Fördermenge als bisher bekannt angekündigt.

In Prag legte der PX um 1,04 Prozent auf 1057,32 Punkte zu. Das Handelsvolumen lag bei 0,48 (Vortag: 0,29) Milliarden tschechischen Kronen. Unter den Schwergewichten verbuchten die Aktien der Komercni Banka ein Plus von 1,1 Prozent, während die Aktien der Moneta Money Bank um 0,2 Prozent nachgaben. Am deutlichsten legten unter den Bankenwerten in Prag die Anteile der österreichischen Erste Group zu mit plus 2,5 Prozent.

In Warschau rückte der Wig-30 um 0,61 Prozent auf 2708,34 Punkte vor. Der breiter gefasste WIG kletterte 0,52 Prozent auf 60 534,92 Zähler. Vor allem Finanzwerte standen hoch in der Gunst der Anleger. Die Anteile der Bank Pekao stiegen um 1,5 Prozent, die der Alior Bank um 1,2 Prozent und die des Branchenprimus PKO Bank stiegen um 1,1 Prozent. Die Aktien der MBank verbuchten ein Plus von 0,8 Prozent.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe