Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Deutsche Post legt Paketzustellung mit Billigtochter Delivery zusammen


Stark schwankende Börsenwerte  

Deutsche Post legt Paketzustellung mit Billigtochter zusammen

18.02.2019, 14:20 Uhr | sm, jb, t-online.de

Deutsche Post legt Paketzustellung mit Billigtochter Delivery zusammen. Briefträger mit Fahrrad (Quelle: imago/localpic)

Briefträger: Die Deutsche Post will im Sommer mit der Billigtochter Delivery fusionieren. (Symbolbild) (Quelle: localpic/imago)

Die Börsenwerte der Deutschen Post unterliegen derzeit starken Schwankungen. Sind das bereits die ersten Auswirkungen der bevorstehenden Zusammenlegung mit der Billigtochter des Zustellbetriebs?  

Die Aktien der Deutschen Post DEUTSCHE POST AG NA O.N. Aktie haben am Montag den Großteil ihres knapp dreiprozentigen Kursgewinns vom Freitag wieder abgegeben. Am Vormittag büßten die Papiere des Logistikunternehmens 2,50 Prozent auf 26,08 Euro ein und waren damit Schlusslicht im DAX. Ausschlaggebend waren charttechnische Gründe, denn bei knapp unter 26,75 Euro befindet sich eine wichtige Widerstandslinie.



Am Freitag noch hatte die Aktie Gelb knapp über diesem Widerstand, der 90-Tage-Linie geschlossen. Sie gilt unter Charttechnikern als wichtiger Indikator für den mittelfristigen Trend. Nun ging es wieder abwärts, wobei das Papier im Bereich bei knapp über 25,90 Euro wieder eine Unterstützung finden dürfte. Denn dort verläuft aktuell die den kurzfristigen Trend indizierende 21-Tage-Linie.

Hunderte Arbeitsplätze gehen verloren

Dagegen bewegte ein Bericht in der "Welt" über eine Zusammenlegung der Billigtochter Delivery mit dem klassischen Post-Paketversand, die Anfang April 2019 erfolgen soll, kaum. "Das sollte wegen der Einsparungen eigentlich leicht positiv wirken", sagt ein Analyst der Zeitung. In diesem Zusammenhang sollen auch die Verwaltungsarbeit in den Niederlassungen gekürzt und aus zehn Standorten abgezogen werden. Hunderte Stellen könnten somit wegfallen. 

Hintergrund ist ein Sparprogramm von Postchef Frank Appel. Ziel sei, den Gewinn in der Brief- und Paketsparte um eine halbe Milliarde Euro zu erhöhen. Bereits 2018 war bekannt geworden, dass im Bereich der Briefzustellung die Postmitarbeiter mit denen der Billig-Tochterfirma Delivery zusammengelegt werden sollen.

Zwei Arbeits- und Lohnwelten treffen aufeinander

Ob Post- oder Paketzusammenlegung, der Konzern würde nicht nur Arbeitnehmer aus unterschiedlichen Firmen, sondern auch mit unterschiedlichen Arbeitsbedingungen und unterschiedlicher Entlohnung zusammenführen. Das heißt, der Haustarif bei der Deutschen Post trifft auf den Logistiktarif der Billigtöchter, kürzere Arbeitszeiten treffen auf längere. Das könnte zu Unruhe unter den Beschäftigten führen.

Ein Einigungsstellenverfahren, mit dem der Betriebsrat der Deutschen kürzlich gleichen Lohn für gleiche Arbeit durchsetzen wollte, scheiterte vor dem Landgericht Düsseldorf. In einem Schreiben an die Beschäftigten der Deutschen Post bekräftigte die Gewerkschaft Verdi jedoch, die Zweiklassengesellschaft beenden zu wollen. Sie strebt einen gemeinsamen Tarifvertrag für die Beschäftigten der Deutschen Post und ihrer Billig-Tochter Delivery an. Verhandlungen, die rund 13.000 Mitarbeiter der Tochter in den Haustarif zu überführen, laufen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen Reuters, dpa, AFP

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Schnürhalbschuhe in trendigen Designs entdecken
bei BAUR
Anzeige
Sichern Sie sich jetzt Ihre Begleiter für den Frühling!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe