Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend leichte Verluste - Prag im Plus


Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend leichte Verluste - Prag im Plus

28.02.2019, 19:10 Uhr | dpa-AFX

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die großen osteuropäischen Handelsplätze haben am Donnerstag überwiegend leicht nachgegeben. Lediglich die Prager Börse verzeichnete Gewinne.

Der Bux fiel um 0,47 Prozent auf 40 333,04 Punkte. Unter den Schwergewichten im ungarischen Leitindex verloren die Aktien des Pharmakonzerns Richter 0,92 Prozent auf 5375 Forint.

Die Anteilsscheine von OTP fielen um 0,17 Prozent auf 11 740 Forint, nachdem die Bank die Übernahme der Montenegro-Tochter der Societe Generale gemeldet hatte. Die Aktien von Magyar Telekom wiederum rückten um 0,32 Prozent auf 468 Forint vor.

Der Warschauer Wig-30 gab um 0,16 Prozent auf 22 677,10 Punkte nach. Der breiter gefasste Wig sank um 0,11 Prozent auf 59 903,70 Zähler. Unter den Standardwerten stiegen Eurocash um knapp 4 Prozent auf 20,37 Zloty. Die Anteilsscheine von JSW hingegen sackten um fast 4 Prozent ab.

Der tschechische Leitindex PX aber stieg um 0,41 Prozent auf 1071,68 Punkte. Die Aktien der Erste Group schnellten bei hohem Volumen um fast 5 Prozent auf 845,20 Kronen in die Höhe. Der Bankkonzern hatte 2018 den Nettogewinn um mehr als ein Drittel gesteigert und damit ein Rekordergebnis erzielt.

Die Aktien des Textilkonzerns PFNonwovens gewannen 1,05 Prozent auf 772,00 Forint und konnten sich damit teilweise von ihren jüngsten Verlusten erholen. Die Anteilsscheine des Medienkonzerns CETV hingegen verloren 1,12 Prozent auf 79,10 Forint. Am Vortag hatten die Papiere bereits mehr als 4 Prozent eingebüßt.

In Moskau wiederum gab RTS-Index um 0,23 Prozent auf 1188,28 Zähler nach.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal