Historisches Wahrzeichen

Karstadt-Eigner kauft New Yorker Chrysler Building

10.03.2019, 10:00 Uhr | rtr, jb, t-online.de

Chrysler Building: Das Wahrzeichen wurde für rund 150 Millionen Dollar verkauft. (Quelle: _mentat/Getty Images)

Diesen Artikel teilen

Das traditionelle New Yorker Wahrzeichen wurde laut Insider-Berichten verkauft. Der Immobilieninvestor Rene Benko erwarb das historische Chrysler-Building für rund 150 Millionen Dollar. 

Der österreichische Immobilieninvestor Rene Benko kauft das traditionsreiche Chrysler Building in New York. Benkos Beteiligungsgesellschaft Signa werde das traditionsreiche Gebäude gemeinsam mit der US-Firma RFR für rund 150 Millionen Dollar erwerben, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die beiden seien zu gleichen Teilen an einem Gemeinschaftsunternehmen beteiligt, das eine Kaufvereinbarung mit dem Besitzer des 1930 erbauten New Yorker Wahrzeichens unterzeichnet habe. 

Bisher gehörte das Gebäude einer Investmentgesellschaft des Emirats Abu Dhabi. Diese hatte 2008 rund 800 Millionen Dollar für 90 Prozent an dem Gebäude bezahlt. Im Zuge der Finanzkrise waren die Immobilienpreise dann eingebrochen – einige haben sich bis dato noch nicht ganz erholt und liegen weiterhin sehr niedrig.



Der Kauf ist für Signa das Debüt auf dem US-Immobilienmarkt. Das Unternehmen ist Mehrheitseigner des neuen Gemeinschaftsunternehmens der deutschen Warenhausketten Karstadt und Kaufhof

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur rtr

Diesen Artikel teilen