Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Wüstenrot-Vorstand Norbert Heinen stirbt nach Verkehrsunfall


Von Betrunkenem gerammt  

Wüstenrot-Vorstand stirbt nach Verkehrsunfall

10.04.2019, 15:41 Uhr | agr, t-online.de

 (Quelle: SAT.1)

Wüstenrot-Vorstand: Norbert Heinen ist nach Verkehrsunfall verstorben. (Quelle: SAT.1)

Wüstenrot-Vorstand: Norbert Heinen stirbt nach Verkehrsunfall

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Württembergischen Versicherungen Norbert Heinen ist im Alter von 64 Jahren verstorben. Er erlag den Folgen eines unverschuldeten Verkehrsunfalls. (Quelle: SAT.1)

Wüstenrot-Vorstand: Norbert Heinen ist nach Verkehrsunfall verstorben. (Quelle: SAT.1)


Versicherungs-Manager Norbert Heinen ist tot. Der Vorstand der Württembergischen Versicherung erlag den Folgen eines Verkehrsunfalls. Ein Mann hatte ihn und seine Frau gerammt.

Norbert Heinen starb am Montag an den Folgen eines Verkehrsunfalles. Der 64-Jährige war bis 2018 Vorstandsvorsitzender der Württembergischen Versicherungen. Zuletzt war er als Vorstandsmitglied verantwortlich für den Bereich Leben.

Unfall durch "verantwortungslosen Verkehrsteilnehmer" 

Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll ein alkoholisierter Fahrer Heinen und seine Frau am 7. April erfasst haben. Das Ehepaar sei auf Elektro-Fahrrädern unterwegs gewesen. Einen Tag später starb Norbert Heinen im Krankenhaus. 

In einer Pressemitteilung teilt Jürgen Junker, Aufsichtsratsvorsitzender der Württembergischen Versicherungen und Vorstandsvorsitzender der W&W-Gruppe mit: "Wir sind fassungslos über den Tod unseres Freundes und Kollegen. Norbert Heinen wurde nach bisherigen Erkenntnissen durch einen verantwortungslosen Verkehrsteilnehmer aus dem Leben gerissen." 



Seit 2010 war Heinen beim Vorsorgekonzern Wüstenrot & Württembergische. Auch davor war der Diplom-Mathematiker in Führungspositionen, etwa im Gerling-Konzern und bei der B&W Deloitte GmbH, tätig.

Verwendete Quellen:
  • Wüstenrot & Württembergische AG
  • Bild: Wüstenrot-Vorstand Norbert Heinen auf E-Bike überfahren
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal