Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Aktien Asien: Handelssorgen drücken wieder auf die Stimmung


Aktien Asien: Handelssorgen drücken wieder auf die Stimmung

13.05.2019, 08:37 Uhr | dpa-AFX

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Der Handelskonflikt zwischen den USA und China hat Asiens Börsen am Montag belastet. Der Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump, Larry Kudlow, hat sich zuletzt zwar beschwichtigend geäußert. Die nächste angedrohte Eskalationsstufe werde nicht allzu schnell folgen. Doch eine schnelle Lösung zeichnet sich nicht ab.

In China büßte der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten an den chinesischen Festlandbörsen einen Teil seines Kurssprungs vom Freitag wieder ein und fiel zuletzt um fast 2 Prozent. In Hongkong ruhte der Handel wegen eines Feiertages.

Der japanische Nikkei 225 rutschte weiter ins Minus und verlor am Ende 0,72 Prozent auf 21 191,28 Punkte. Am stärksten unter Druck standen Aktien aus dem Medizin- und aus dem IT-Sektor.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal