Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Aktien Wien Schluss: Anleger nehmen Gewinne mit


Aktien Wien Schluss: Anleger nehmen Gewinne mit

17.05.2019, 18:12 Uhr | dpa-AFX

WIEN (dpa-AFX) - Nach Kursaufschlägen am Vortag haben Anleger an der Wiener Börse am Freitag Gewinne mitgenommen. Der Verzicht von US-Präsident Donald Trump auf eine schnelle Anhebung der Autozölle auf europäische Autoimporte war auch den europäischen Börsen zum Wochenschluss keine Stütze mehr.

Der ATX fiel 13,57 Punkte oder 0,44 Prozent auf 3.058,50 Einheiten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York -0,00 Prozent, Dax /Frankfurt -0,46 Prozent, FTSE-100/London -0,66 Prozent und CAC-40/Paris -0,08 Prozent.

Freundliche Konjunkturdaten aus den USA stützten zwar zunächst die Eröffnung der Wall Street, hatten aber kaum Auswirkungen in Wien. So hellte sich die Stimmung der US-Konsumenten im Mai unerwartet stark aufgehellt. Das Barometer für das Verbrauchervertrauen stieg auf 102,4 Zähler (nach 97,2 Punkten im April), wie die Universität Michigan am Freitag auf Basis vorläufiger Daten mitteilte.

Während der Unternehmenskalender heute leer blieb, öffnen zu Beginn der kommende Woche CA Immo (plus 0,60 Prozent) und Wiener Flughafen (plus 1,32 Prozent) ihre Bücher. Die Aktien von Andritz dreht im Verlauf mit 0,12 Prozent ins Plus. Der steirische Technologiekonzern sicherte sich einen millionenschweren Auftrag in Brasilien.

Daneben rückten Analystenstimmen in den Fokus. So bestätigte die Raiffeisen Centrobank ihr Kursziel bei 137,00 Euro sowie ihre Kaufempfehlung "Buy" für die Aktien von Mayr-Melnhof nach Vorlage der Quartalszahlen am vergangenen Mittwoch. Die Zahlen entsprachen der Erwartungen der Bank. Zu Handelsschluss tendierten die Aktien des Kartonherstellers um 0,18 Prozent fester.

Außerdem stiegen zwar die Aktien des Börsenneulings Frequentis um 1,12 Prozent auf 17,98 Euro, schließen ihre erste Woche damit aber knapp unter dem Ausgabepreis von 18,00 Euro. Der Technologie-Konzern war am Dienstag in Wien an die Börse gegangen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal