Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Budapest und Warschau - Moskau unter Druck


Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Budapest und Warschau - Moskau unter Druck

28.05.2019, 18:49 Uhr | dpa-AFX

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - An den großen osteuropäischen Handelsplätzen haben die Börsen in Budapest und Warschau am Dienstag von der freundlichen Stimmung an der Wall Street profitiert. Verluste hingegen gab es in Prag und vor allem in Moskau.

Der Budapester Bux gewann 0,64 Prozent auf 40 466,85 Punkte. Unter den Einzelwerten standen Gedeon Richter im Mittelpunkt. Die Aktien des Pharmaunternehmens sprangen um 4 Prozent in die Höhe, nachdem die US-Gesundheitsbehörde einen weiteren Zulassungsschritt für das gemeinsame Medikament "Cariprazine" mit dem irischen Partner Allergan gegen Depression genehmigt hatte.

Die Mol-Aktien verbuchten einen Zuwachs von 2,2 Prozent. Dagegen fielen die Anteilscheine der OTP Bank um 1,9 Prozent.

Der Warschauer Wig-30 gewann 0,15 Prozent auf 2524,75 Punkte. Der breiter gefasste Wig legte um 0,24 Prozent auf 56 920,14 Zähler zu.

Eine Branchenbetrachtung zeigte einige Energiewerte in der Gunst der Anleger weit oben. Die Anteilscheine des Raffinerieunternehmens Grupa Lotos schnellten um gut 6 Prozent in die Höhe. Die Papiere des führenden polnischen Ölunternehmens PKN Orlen stiegen um 2,9 Prozent.

Der tschechische Leitindex PX setzte seine Talfahrt hingegen fort und gab um 0,20 Prozent auf 1038,16 Punkte nach. Einheitliche negative Vorzeichen gab es in Prag bei den schwer gewichteten Finanzwerten. Die Anteilscheine der österreichischen Erste Group büßten 0,53 Prozent ein und die der Moneta Money Bank 1,33 Prozent. Die Papiere des Tabakunternehmens Philip Morris C.R. verloren 2,44 Prozent.

In Moskau sackte der RTSI Index um 1,32 Prozent auf 1271,15 Punkte ab.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal