Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Airbus stellt neues Langstrecken-Modell A321XLR vor: Kampf um Reichweite


Kampf um Reichweite  

Airbus stellt neues Langstrecken-Modell A321XLR vor

17.06.2019, 18:45 Uhr | sm, dpa, rtr

 (Quelle: Reuters)
Neuer Airbus A321XLR vorgestellt

Die Weiterentwicklung des A321neo soll vor allem durch seine größere Reichweite glänzen. Nach Angaben des europäischen Flugzeugherstellers Airbus gibt es bereits rund 200 Bestellungen für dieses neue Modell. (Quelle: Reuters)

Paris: Die Weiterentwicklung des A321neo soll vor allem durch seine größere Reichweite glänzen. (Quelle: Reuters)


Der europäische Flugzeugbauer Airbus fordert seinen Rivalen Boeing mitten in dessen Krise mit einer neuen Langstreckenversion des Verkaufsschlagers A321neo heraus. Und die hat es in sich.

Airbus AIRBUS Aktie geht in der Flugbranche mit einem neuen Modellangebot auf Kundenfang: Die Langstrecken-Version des Verkaufsschlagers A321neo wurde am Montag auf der Pariser Luftfahrtmesse vorgestellt. Das Modell mit dem Namen A321XLR wird das Schmalrumpf-Flugzeug mit der längsten Reichweite. Der neue Airbus A321XLR soll dank eines großen Zusatztanks etwa von Europa bis nach Amerika oder Indien fliegen können.

Der neue Langstrecken-Airbus ist auf spezielle Bedürfnisse zugeschnitten. Die Fluggesellschaften sollen damit vergleichsweise günstig längere Strecken anbieten können, die nicht so gefragt sind. "Es ist daher für die Airlines auf diesen Routen die Investition mit dem geringsten Risiko", betont Airbus-Verkaufschef Christian Scherer.

Hinzu kommt ein weiterer Aspekt: "Verglichen mit bisherigen Flugzeugen wie der Boeing 757, die solche Strecken typischerweise fliegen, spart die A321XLR rund 30 Prozent an Treibstoff und CO2-Ausstoß ein", so Scherer weiter.

Airbus und Boeing im Wettstreit um die Reichweite

Damit will der europäische Flugzeugbauer dem US-Erzrivalen Boeing Boeing Co Aktie ein Schnippchen schlagen, der ebenfalls einen neuen Flieger für dieses Marktsegment plant. Nach Auskunft von Personen, die mit der Sache vertraut sind, wird Airbus in dieser Woche fast 200 Bestellungen für den A321XLR bekanntgeben. Die A321XLR (Extra Long Range) soll eine Reichweite von 4.700 Seemeilen (8700 Kilometer) haben und im Jahr 2023 in den Liniendienst gehen.

Das wären zwei Jahre, bevor Boeing sein "New Midsize Aircraft" (NMA) fertig zu haben plant. Die Entwicklung dieses Jets, der inoffiziell bereits als Boeing 797 gehandelt wird, ist jedoch nicht einmal beschlossene Sache. Airbus-Verkaufschef Christian Scherer schätzt, dass das Projekt den US-Konzern rund 10 Milliarden US-Dollar (8,9 Mrd. Euro) kosten wird.

Abstürze und Korruption machen Luftfahrtbranche zu schaffen

In Paris dürfte die Branchenstimmung diesmal gedämpft ausfallen. Gründe sind die Zollkonflikte, die Eintrübung der Weltkonjunktur und wachsende geopolitische Spannungen. Analysten rechnen damit, dass auf der Messe 400 bis 800 Bestellungen und Zusagen besiegelt werden. Vergangenes Jahr bei der Flugschau im englischen Farnborough waren es noch 959 gewesen.



Die beiden Platzhirsche Airbus und Boeing haben allerdings auch mit hausgemachten Problemen zu kämpfen. Während Boeing nach zwei Abstürzen mit einem Startverbot seines 737 MAX konfrontiert ist, macht Airbus seit langem bereits ein Korruptions-Skandal zu schaffen. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa, Reuters

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal