Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

VW: Trotz Branchenflaute – Quartalszahlen übertreffen Erwartungen


Trotz Branchenflaute  

VW: Quartalszahlen übertreffen Erwartungen

25.07.2019, 09:58 Uhr | dpa, rtr

VW: Trotz Branchenflaute – Quartalszahlen übertreffen Erwartungen. VW-Logo: Der Konzern verdient gut am steigenden Anteil der teureren SUV-Modelle.  (Quelle: Regios24)

VW-Logo: Der Konzern verdient gut am steigenden Anteil der teureren SUV-Modelle. (Quelle: Regios24)

Der Dax-Konzern hat mehr Gewinn als erwartet erwirtschaftet. Die guten Ergebnisse sind überraschend – das Branchenumfeld ist gerade hart. Die Zahlen zeigen auch, woher VWs Erfolg rührt. 

Der Volkswagen VOLKSWAGEN AG VZO O.N. Aktie-Konzern hat inmitten der Branchenflaute ein gutes zweites Quartal hinter sich und mehr Gewinn erzielt als erwartet. Der Umsatz kletterte im Vorjahresvergleich trotz geringerer Auslieferungen um 6,6 Prozent auf 65,2 Milliarden Euro, wie der Dax DAX Index-Konzern mitteilt.

Erwartungen der Analysten übertroffen

Das um Sondereinflüsse bereinigte operative Ergebnis ging zwar um 8,1 Prozent auf 5,13 Milliarden Euro zurück, lag damit aber über den Erwartungen von Analysten. Die entsprechende Marge betrug 7,9 Prozent, was im derzeitigen Branchenumfeld vergleichsweise viel ist.

Besser lief es insbesondere beim Sportwagenbauer Porsche, aber auch die Kernmarke VW Pkw steigerte den operativen Gewinn. Der Konzern verdient gut am steigenden Anteil der teureren SUV-Modelle. Unter dem Strich stieg der Gewinn um fast ein Viertel auf 4,12 Milliarden Euro. Vor einem Jahr hatte die Dieselaffäre mit 1,6 Milliarden Euro belastet.


Im Gegensatz zu den Konkurrenten bekräftige Volkswagen auch seine Prognose. Demnach geht der weltgrößte Autobauer mit seinen zwölf Marken für dieses Jahr unverändert von einem Umsatzplus von bis zu fünf Prozent und einer operativen Rendite von Sondereinflüssen zwischen 6,5 und 7,5 Prozent aus.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa, Reuters

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal