Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Lars Larsen ist tot: Gründer des Dänischen Bettenlagers verstorben


Lars Larsen  

Gründer des Dänischen Bettenlagers ist tot

19.08.2019, 13:17 Uhr | dpa

Lars Larsen ist tot: Gründer des Dänischen Bettenlagers verstorben. Lars Larsen: Der Gründer der Möbelhauskette Dänisches Bettenlager starb im Alter von 71 Jahren im Beisein seiner engsten Familie. (Quelle: dpa/Henning Bagger)

Lars Larsen: Der Gründer der Möbelhauskette Dänisches Bettenlager starb im Alter von 71 Jahren im Beisein seiner engsten Familie. (Quelle: Henning Bagger/dpa)

Der dänische "Bettenkönig" Lars Larsen ist tot. Der 71-Jährige hatte 1979 das erste Bettenlager eröffnet und seit den 1980ern auch in Deutschland Möbel verkauft. 

Der Gründer der Möbelhauskette Dänisches Bettenlager, Lars Larsen, ist tot. Der dänische Unternehmer starb am Montagmorgen im Alter von 71 Jahren im Beisein seiner engsten Familie in seinem Haus in der Nähe von Silkeborg (Dänemark), wie die JYSK-Gruppe, zu der das Dänische Bettenlager gehört, mitteilt.

Seit 1984 in Deutschland aktiv

"Heute haben wir unseren Vater, Ehemann, Großvater verloren und Dänemark einen herausragenden Unternehmer. Er wird uns allen sehr fehlen", sagt Larsens Sohn, Jacob Brunsborg. Brunsborg hatte im Juni den Vorstandsvorsitz der Lars-Larsen-Gruppe von seinem Vater übernommen, nachdem bei diesem Leberkrebs diagnostiziert worden war. Zuvor hatten mehrere Medien über den Tod Larsens berichtet.

Larsen eröffnete 1979 im dänischen Aarhus sein erstes JYSK Sengetøjslager ("Jütländisches Bettenlager"). 1984 erfolgte die Expansion nach Deutschland, wo unter dem Namen Dänisches Bettenlager in Flensburg die erste deutsche Filiale eröffnete.

Weltweit 23.000 Mitarbeiter 

Die Lars-Larsen-Gruppe ist in verschiedenen Geschäftsbereichen tätig – darunter Möbel, Golfausrüstung, Restaurants sowie Hotels. Die Firmen der Gruppe erwirtschaften nach Unternehmensangaben zusammen einen Umsatz von rund 4,25 Milliarden Euro pro Jahr.



Der größte Teil des Ergebnisses stammt von der JYSK-Gruppe mit einem Umsatz von 3,58 Milliarden Euro. Die JYSK-Gruppe besteht aus den Unternehmen JYSK Nordic und JYSK Franchise, beide mit Sitz in Brabrand bei Aarhus (Dänemark) sowie dem Dänischen Bettenlager mit Sitz in Handewitt bei Flensburg. Geschäfte der Gruppe mit 23.000 Mitarbeitern sind in 52 Ländern vertreten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal