Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Keine Perspektive: Douglas will rund 70 Filialen schließen

Keine Perspektive  

Parfümeriekette Douglas will rund 70 Filialen schließen

22.08.2019, 18:25 Uhr | dpa

Keine Perspektive: Douglas will rund 70 Filialen schließen. Douglas-Geschäft: Das Unternehmen hat das Filialnetz einer umfassenden Analyse unterzogen. (Quelle: dpa)

Douglas-Geschäft: Das Unternehmen hat das Filialnetz einer umfassenden Analyse unterzogen. (Quelle: dpa)

Fast alle Douglas-Filialen arbeiten derzeit profitabel. Trotzdem müssen bald viele dicht machen. Das Parfüm-Unternehmen will stattdessen auf ein anderes Konzept setzen.

Die Parfümeriekette Douglas will sich von rund 70 ihrer europaweit 2.400 Filialen trennen. Dabei handele es sich überwiegend um Geschäfte außerhalb Deutschlands, sagte eine Unternehmenssprecherin.

Douglas schließt auch profitable Filialen

Douglas habe das Filialnetz in den vergangenen Monaten einer umfassenden Analyse unterzogen. Dabei habe sich ergeben, dass die 70 Filialen keine langfristige Entwicklungsperspektive mehr hätten, auch wenn sie derzeit noch fast alle profitabel seien. 
 

 
Douglas wolle sich bis Ende des Jahres 2020 von diesen Filialen über Zusammenlegungen, Nichtverlängerung auslaufender Mietverträge oder Verkäufe trennen. "Wir bemühen uns dabei, möglichst allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine adäquate, alternative Stelle bei Douglas anzubieten", sagte die Sprecherin. Die freiwerdenden Mittel werde Douglas in die Modernisierung und Neueröffnung von sogenannten Flagshipstores in den Metropolregionen investieren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal