Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

JPMorgan erwartet Polymetal und Hikma in Kürze im FTSE 100


JPMorgan erwartet Polymetal und Hikma in Kürze im FTSE 100

02.09.2019, 08:14 Uhr | dpa-AFX

LONDON (dpa-AFX) - Das Bergbauunternehmen Polymetal International und der Pharmakonzern Hikma dürften nach Ansicht der US-Bank JPMorgan wohl in Kürze in den britischen Leitindex FTSE 100 aufsteigen. Auch der Technologiekonzern Meggitt habe eine gute Chance, schreibt Index-Experte Pankaj Gupta in einer Studie am Montag.

Abstiegskandidaten seien nach dem jüngsten Kurssturz vor allem der Software-Konzern Micro Focus sowie der Einzelhändler Marks & Spencer. Gefährdet seien zudem der Versicherer Direct Line und der Erdölkonzern Centrica. Die FTSE Group wird ihre Entscheidungen auf Basis der Schlusskurse an diesem Dienstag, 3. September, treffen. In Kraft treten etwaige Änderung - wie bei den anderen europäischen Indizes - zum Handelsstart am Montag, 23. September.

Für den französischen Leitindex Cac 40 und den Schweizer SMI dürfte Gupta zufolge alles beim Alten bleiben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal