Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > Aktien >

Auto – Schaeffler baut bis zu 1.300 weitere Stellen in Deutschland ab


Autozulieferer  

Schaeffler baut bis zu 1.300 weitere Stellen ab

10.10.2019, 07:41 Uhr | rtr

Auto – Schaeffler baut bis zu 1.300 weitere Stellen in Deutschland ab. Fahnen vor dem Schaeffler-Werk: Der Autozulieferer leidet dem Abschwung in der Automobilindustrie und dem Trend zur Elektromobilität. (Quelle: imago images/Hans-Martin Issler)

Fahnen vor dem Schaeffler-Werk: Der Autozulieferer leidet dem Abschwung in der Automobilindustrie und dem Trend zur Elektromobilität. (Quelle: Hans-Martin Issler/imago images)

Die Automobilindustrie steht unter Druck. Das wirkt auch auf die Autozulieferer. Nachdem Schaeffler bereits im März Stellenkürzungen verkündete, trifft es nun auch als tragfähig geltende Bereiche.

Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler will in Deutschland bis zu 1.300 weitere Arbeitsplätze streichen. Ein Sprecher bestätigte am Mittwoch im fränkischen Herzogenaurach die Pläne, über die die "WirtschaftsWoche" berichtet hatte. Die Abbaupläne betreffen erstmals auch die Industriesparte des Wälzlager-Spezialisten, die als stabiler gilt. Im März hatte Schaeffler in der Autozuliefersparte den Abbau von 900 Stellen in Europa angekündigt, 700 davon in Deutschland.

Zulieferer unter Druck

Der Konzern leidet unter dem Abschwung in der Automobilindustrie und unter dem Trend zur Elektromobilität. Weltweit beschäftigte Schaeffler Ende Juni 90.500 Mitarbeiter, rund 2.000 weniger als Ende 2018.
 

 
Der nun beschlossene Abbau beruhe auf dem Prinzip doppelter Freiwilligkeit, sagte der Sprecher. Der Mitarbeiter muss ebenso damit einverstanden sein wie das Unternehmen. Je nach Alter kämen Abfindungen, Vorruhestand oder Altersteilzeit in Frage. Die finanziellen Folgen des neuerlichen Abbaus ließ Schaeffler zunächst offen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal