Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Aktien Wien Schluss: Gewinne in guter internationaler Stimmung


Aktien Wien Schluss: Gewinne in guter internationaler Stimmung

10.10.2019, 18:29 Uhr | dpa-AFX

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag fester geschlossen. Der ATX stieg 23,08 Punkte oder 0,79 Prozent auf 2939,68 Einheiten. Gestützt auf eine positive internationale Börsenstimmung konnte auch der ATX nach zwei Minustagen in Folge wieder zulegen. Im Fokus stand an den Aktienbörsen der Start der Handelsgespräche zwischen den zwei weltgrößten Volkswirtschaften USA und China und der damit mögliche Optimismus. Die chinesische Delegation wird bei den hochrangigen Verhandlungen in Washington von Vizepremier Liu He angeführt, die US-Seite vom Handelsbeauftragten Robert Lighthizer und Finanzminister Steven Mnuchin.

In Wien zeigte die Addiko-Aktie mit einem Kursanstieg von 5,6 Prozent einen Erholungsschub, nachdem die Titel am Montag und Dienstag in Summe um mehr als 15 Prozent eingebrochen waren. Auf dem zweiten Platz verteuerten sich Voestalpine um vier Prozent und die Aktionäre der Erste Group konnten sich über ein Plus von 2,2 Prozent freuen.

OMV-Anteilsscheine schlossen mit plus 0,3 Prozent auf 48,75 Euro. Die Wertpapierexperten der Credit Suisse haben das Kursziel für die Anteilsscheine des heimischen Öl- und Gaskonzerns von 53,00 auf 51,00 Euro gesenkt. Zudem wurde die Verkaufsempfehlung "Underperform" bestätigt.

Nach der Vorlage von Verkehrsergebnissen gaben die Aktien des Flughafens Wien um 0,8 Prozent nach. Der größte heimische Airport hat im September wie bereits in den vergangenen Monaten ein deutliches Passagierplus verzeichnet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Zahl der Passagiere um 10,4 Prozent auf 2,98 Millionen Fahrgäste.

Agrana fielen nach Zahlenvorlage um moderate 0,1 Prozent. Der Frucht-, Zucker- und Stärkekonzern hat im Halbjahr ein Ergebnisminus hinnehmen müssen. Das Konzernergebnis sank auf 28,9 Millionen Euro, nach 39,9 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz lag in etwa stabil bei 1,25 Milliarden Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal