Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

DZ Bank hält Potenzial am Aktienmarkt zunächst für ausgereizt


DZ Bank hält Potenzial am Aktienmarkt zunächst für ausgereizt

03.12.2019, 12:50 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Verdächtig gering ist nach Einschätzung der DZ Bank aktuell die Schwankungsbreite an den Aktienmärkten sowohl in Europa als auch in den USA. "Die Investoren zeigen sich dieser Tage von ihrer sorglosen Seite", erklärte Analyst Christian Kahler in einer am Dienstag vorliegenden Studie.

Der allgemeine Anlagenotstand im Niedrigzinsumfeld führe wohl auch zu "Verzerrungen des Risikobewusstseins". Denn eigentlich sei die Sorglosigkeit angesichts des Handelskrieg zwischen den USA und China und auch der Verlangsamung des Wirtschaftswachstums erstaunlich, so Kahler.

Der Experte sieht zwar keinen Grund, einen baldigen "Crash" zu prognostizieren und verweist auf die Jahre 1993/94, 2005 bis 2007 sowie 2013/14, in denen eine vergleichbar niedrige Volatilität nicht unmittelbar zu Rücksetzern geführt habe. Kurzfristig hält er die Kurse auch mit Blick auf die hohe Bewertung aber für ausgereizt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal