Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Aktien New York: Leichte Verluste nach jüngstem Rekordlauf


Aktien New York: Leichte Verluste nach jüngstem Rekordlauf

30.12.2019, 20:02 Uhr | dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street haben die Anleger nach der jüngsten Rekordjagd etwas Kasse gemacht. Die wichtigsten Aktienindizes gaben am Montag allesamt nach, machten jedoch im Handelsverlauf einen Teil ihrer anfänglichen Verluste wieder wett. Börsianer sprachen gleichwohl von einem recht dünnen Handel kurz vor dem Jahreswechsel. An Neujahr wird nicht gehandelt.

Der Dow Jones Industrial fiel zuletzt um 0,41 Prozent auf 28 528,34 Punkte. Damit liegt die Jahresbilanz für den US-Leitindex aktuell aber immer noch bei gut 22 Prozent.

Der marktbreite S&P 500 verlor am Montag 0,39 Prozent auf 3227,27 Punkte. Der technologielastige Nasdaq-Auswahlindex 100 stand 0,49 Prozent tiefer bei 8727,57 Zählern, nachdem er im frühen Handel noch mehr als 1 Prozent eingebüßt hatte. Alle drei Indizes hatten am Freitag noch Rekordstände erklommen.

Im Anlegerfokus stand zu Wochenbeginn die angespannte Lage zwischen Nordkorea und den USA. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte führende Funktionäre der herrschenden Arbeiterpartei zu "Offensivmaßnahmen" für die nationale Sicherheit aufgerufen, falls die USA an ihren Sanktionen festhielten. Pjöngjang hatte Washington diesbezüglich ein Ultimatum bis Jahresende gesetzt. In Südkorea wird befürchtet, Nordkorea könnte sein Moratorium für Tests von Atombomben und Langstreckenraketen aufheben.

Im Dow drehten die Aktien des Computerkonzerns Apple ins Plus und gewannen an der Index-Spitze fast 0,9 Prozent. Ein frisches Rekordhoch blieb ihnen allerdings noch verwehrt. Im bisherigen Jahresverlauf haben die Papiere unter allen Dow-Werten bislang die Nase vorn.

Bei dem Konzern aus Cupertino schrumpft zwar derzeit das wichtige iPhone-Geschäft, allerdings werden Geräte wie die Computer-Uhr Apple Watch und die AirPods-Ohrhörer sowie Erlöse aus Abo-Diensten immer wichtiger. Nach dem kürzlich an die Börse gegangenen, saudischen Ölgiganten Aramco ist Apple aktuell das am höchsten bewertete börsennotierte Unternehmen der Welt.

Schlusslicht im Nasdaq 100 waren die Aktien von Tesla, die am Freitag noch einen Höchststand erreicht hatten. Nun büßten sie knapp 2,7 Prozent ein. Ein Experte des Analysehauses Cowen sprach von einer sinkenden Nachfrage nach dem Model 3 des Elektroautobauers. Insofern könnte Tesla sein Auslieferungsziel für dieses Jahr verfehlen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal