Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Aktien Europa Schluss: Wenig Bewegung - Anleger warten auf Handelsabkommen


Aktien Europa Schluss: Wenig Bewegung - Anleger warten auf Handelsabkommen

14.01.2020, 18:07 Uhr | dpa-AFX

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Vor der ausstehenden Unterzeichnung des ersten US-chinesischen Handelsabkommens haben sich die Anleger an Europas Aktienmärkten mit Engagements weitgehend zurückgehalten. Die wichtigsten Börsen bewegten sich am Dienstag kaum. Die Investoren seien aktuell vorsichtig, sagte Michael McCarthy vom Handelshaus CMC Markets.

An diesem Mittwoch wollen in Washington die beiden weltgrößten Volkswirtschaften ihr ausgehandeltes Phase-1-Abkommen unterschreiben. Bislang sind noch viele Details des Deals nicht bekannt, was aktuell für etwas Unsicherheit am Markt sorgt. Zudem haben auch weiterhin die geopolitischen Unsicherheiten mit Blick auf den Iran und auch Nordkorea Einfluss auf die Stimmung.

Der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50 gab um 0,13 Prozent auf 3774,88 Punkte nach. In Paris bewegte sich der Cac 40 mit plus 0,08 Prozent auf 6040,89 Zähler kaum vom Fleck. In London schloss der FTSE 100 0,06 Prozent höher bei 7622,35 Punkten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal