Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > News > Eigene >

Britische Notenbank senkt Leitzins wegen Corona-Pandemie


Anreiz für Kredite  

Britische Notenbank senkt Leitzins wegen Coronavirus

11.03.2020, 12:02 Uhr | top, rtr, dpa

Britische Notenbank senkt Leitzins wegen Corona-Pandemie. Das Coronavirus hat London erreicht: Die britische Notenbank (links im Bild) senkt den Leitzins. (Quelle: Reuters/Henry Nicholls)

Das Coronavirus hat London erreicht: Die britische Notenbank (links im Bild) senkt den Leitzins. (Quelle: Henry Nicholls/Reuters)

Die britische Zentralbank stemmt sich mit einer Leitzinssenkung gegen die Folgen der Corona-Pandemie. Die Möglichkeiten der EZB sind in der Krise jedoch begrenzt.

Die britische Zentralbank hat wegen der Ausbreitung des Coronavirus den Leitzins kräftig gesenkt. Der Zinssatz werde von derzeit 0,75 Prozent auf 0,25 Prozent reduziert, entschied der geldpolitische Ausschuss einstimmig in einer außerplanmäßigen Sitzung.

"Obwohl das Ausmaß des wirtschaftlichen Schocks der Ausbreitung des Coronavirus höchst ungewiss ist, wird sich die Aktivität in Großbritannien in den kommenden Monaten wahrscheinlich erheblich abschwächen", erklärte die Notenbank am Mittwoch in London. Damit wolle die Bank die Geschäftsbanken zur Kreditvergabe an Unternehmen und Haushalte ermuntern.

Möglichkeiten der EZB nahezu ausgeschöpft

Die Zinssenkung erfolgt wenige Stunden vor der Präsentation des ersten Haushaltes seit Austritt aus der Europäischen Union. Regierungschef Boris Johnson hat massive Investitionen, neue Krankenhäuser, besseres Internet sowie große Infrastrukturprojekte versprochen. Der neue Haushalt umfasst auch zusätzliche Finanzmittel zur Stützung des Gesundheitssystems und der Wirtschaft angesichts der Auswirkungen der sich ausbreitenden Coronavirus-Pandemie.

In der vergangenen Woche hatte bereits die US-Zentralbank den Zins wegen der Coronakrise überraschend gesenkt. Am Donnerstag tagt die Europäische Zentralbank (EZB). Der Leitzins in der Eurozone liegt schon seit März 2016 bei null Prozent.


Die EZB könnte aber den Einlagenzins für Banken weiter senken, er liegt bereits bei minus 0,5 Prozent. Dann würde es für Geschäftsbanken noch unattraktiver, ihr Geld über Nacht bei der EZB zu parken. Stattdessen sollen sie es in Form von günstigen Krediten an Unternehmen geben. Neben der Senkung des Einlagenzinses könnte die EZB auch ihr Anleihenankaufprogramm erweitern.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen Reuters, dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal