Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse & Märkte > News > Eigene >

Gläubiger stimmen Condor-Verkauf an LOT-Mutter zu


Übernahme durch LOT-Mutter  

Gläubiger stimmen Condor-Verkauf zu

12.03.2020, 18:30 Uhr | top, dpa

Gläubiger stimmen Condor-Verkauf an LOT-Mutter zu. Flughafen Stuttgart: Die Übernahme des Ferienfliegers Condor durch die polnische LOT-Mutter PGL soll im April über die Bühne gehen.  (Quelle: dpa/Sebastian Gollnow)

Flughafen Stuttgart: Die Übernahme des Ferienfliegers Condor durch die polnische LOT-Mutter PGL soll im April über die Bühne gehen. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa)

Es geht voran bei Condor: Die Gläubiger des Ferienfliegers haben den Plan zur Übernahme durch den LOT-Mutterkonzern mehrheitlich abgesegnet. Der Deal soll im April über die Bühne gehen. 

Die Gläubiger der Fluggesellschaft Condor haben dem Verkauf des Unternehmens an die polnische Luftfahrt-Holding PGL zugestimmt. Die Übernahme ist Bestandteil des Schutzschirmplans, der am Donnerstag an Frankfurter Amtsgericht bei einer Gläubigerversammlung mehrheitlich beschlossen wurde. Das teilte die Condor-Unternehmenskommunikation mit. Nach Informationen der "Wirtschaftswoche" stimmte der Pensionssicherungsverein der deutschen Wirtschaft gegen den Plan.

Der Plan war nach der Pleite des britischen Mutter-Konzerns Thomas Cook vom Condor-Management mit dem Insolvenz-Spezialisten Lucas Flöther erarbeitet worden. Die Holding PGL, die auch das Airline LOT betreibt, hatte sich mit ihrem Gebot gegen zwei Finanzinvestoren durchgesetzt und einen entsprechenden Kaufvertrag am 24. Januar unterzeichnet.

Deal soll im April über die Bühne gehen

Das Geschäft soll nach früheren Angaben im April vollzogen werden. Aus der nicht genannten Kaufsumme muss der KfW-Überbrückungskredit von 380 Millionen Euro zurückgezahlt werden, mit dem der Ferienflieger in der Luft gehalten worden war.

"Condor war nach der Insolvenz von Thomas Cook prädestiniert für ein Schutzschirmverfahren: Das Unternehmen ist insbesondere durch die Insolvenz des Mutterkonzerns in Not geraten. Durch die heutige Zustimmung der Mehrheit der Gläubiger ist der Weg für die Zukunft mit dem neuen Eigentümer PGL frei", erklärte Sachwalter Flöther. Zuletzt kamen in Medienberichten Zweifel auf, ob PGL den Ferienflieger Condor wirklich übernehmen werde, in Verhandlungskreisen sei auch von einer möglichen Absage gesprochen worden – wegen der Ausbreitung des Coronavirus.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal