Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Corona-Krise >

Coronavirus-Krise: Dow Jones stürzt ab – Handel an Wall Street ausgesetzt

Corona-Krise  

Dow Jones und S&P 500 stürzen ab – Handel an der Wall Street ausgesetzt

16.03.2020, 16:15 Uhr | mak, rtr

Coronavirus-Krise: Dow Jones stürzt ab – Handel an Wall Street ausgesetzt. Ein Aktienhändler an der New Yorker Wall Street: Die Kurse von Dow Jones und S&P 500 fielen am Montag stark, der Handel wurde zeitweise ausgesetzt. (Quelle: imago images/UPI Photo)

Ein Aktienhändler an der New Yorker Wall Street: Die Kurse von Dow Jones und S&P 500 fielen am Montag stark, der Handel wurde zeitweise ausgesetzt. (Quelle: UPI Photo/imago images)

Die beiden US-amerikanischen Leitindizes sind abgestürzt. Grund ist die Ausbreitung des Coronavirus. Die drastische Zinssenkung der US-Zentralbank Fed hat die Anleger offenbar stark verunsichert.

Die zweite außerplanmäßige Zinssenkung der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) binnen zwei Wochen hat bei den US-Anlegern Rezessionssorgen geschürt. Nach einem Kursrutsch des S&P 500 wurde der Handel an der Wall Street am Montag gleich zu Beginn für 15 Minuten ausgesetzt – zum dritten Mal binnen sechs Handelstagen. Mit diesem Mechanismus soll verhindert werden, dass die Kurse ins Bodenlose fallen.

Zur Eröffnung hatte der Dow-Jones-Index der Standardwerte 9,7 Prozent tiefer bei 20.935 Zählern notiert, der breiter gefasste S&P 500 8,1 Prozent schwächer bei 2.490 Punkten und der Index der Technologiebörse Nasdaq um 6,1 Prozent im Minus bei knapp 7.393 Zählern.

Drastische Zinssenkung der US-Zentralbank

Die Notenbanken hätten es mit einem gleichzeitigen Nachfrage- und Angebotsschock wegen der Coronavirus-Krise zu tun, sagte Rob Mangrelli, Direktor des Finanzberatungsunternehmens Chatham Financial.

Die US-amerikanische Zentralbank Fed hatte am Sonntag den Leitzins auf nahezu null gesetzt. So sollen sich Geschäftsbanken günstiger Geld beschaffen, das sie an Unternehmen in Form von Krediten weiterreichen können. Das Ziel war es, die Finanzmärkte zu beruhigen.

An der Börse sorgte diese Maßnahme jedoch für Verunsicherung: "Es ist zu früh, um zu sagen, ob die Schritte der Fed überhaupt den in Not geratenden Branchen helfen." Vor allem kleine und mittlere Firmen dürften schwer unter der Einschränkung des öffentlichen Lebens leiden, mit denen die Ausbreitung des Virus gebremst werden soll. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal