Sie sind hier: Home > Finanzen > Corona-Krise >

Flughafen Frankfurt im Coronavirus-Chaos: Landebahn jetzt Jet-Parkplatz

Folge der Pandemie  

Frankfurter Flughafen macht Landebahn zu Jet-Parkplatz

19.03.2020, 16:44 Uhr | mak, dpa

Flughafen Frankfurt im Coronavirus-Chaos: Landebahn jetzt Jet-Parkplatz. Ungewohntes Bild am Frankfurter Flughafen: Die Lufthansa hat ihre Jets wegen der Corona-Krise auf einem Taxi-Way geparkt. (Quelle: dpa/Vasco Garcia)

Ungewohntes Bild am Frankfurter Flughafen: Die Lufthansa hat ihre Jets wegen der Corona-Krise auf einem Taxi-Way geparkt. (Quelle: Vasco Garcia/dpa)

Das Coronavirus hat gravierende Auswirkungen: Auf dem Frankfurter Flughafen wurde jetzt sogar eine Landebahn gesperrt. Hier sollen die Flieger der Lufthansa parken, die momentan nicht abheben.

Am Frankfurter Flughafen wird die Nordwest-Landebahn gesperrt, um Platz für abgestellte Lufthansa-Jets zu schaffen. Der Konzern benötige europaweit Flächen, um die nicht genutzten Flugzeuge abzustellen, berichtete das Unternehmen am Donnerstag in Frankfurt. Dies solle vor allem an Standorten geschehen, wo technisches Personal zur Verfügung stehe.

Die rund 700 Jets der verschiedenen Lufthansa-Fluggesellschaften sollen demnach an den Drehkreuzen in Frankfurt, München, Wien und Zürich abgestellt werden. Zusätzliche Kapazitäten würden in Berlin-Schönefeld und auf einem Schweizer Militärflugplatz genutzt, ergänzte eine Sprecherin. Genaue Zahlen pro Standort könnten derzeit wegen der hohen Dynamik nicht genannt werden.

Der Lufthansa-Konzern steckt momentan in großen Schwierigkeiten. Wegen des Coronavirus hat die Airline ihre Flugkapazität stark zusammengestrichen. Zuletzt war bei Airline-Chef Carsten Spohr sogar davon die Rede, dass der Konzern künftig kleiner werde.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal