Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Dax überspringt Marke von 10.000 Punkten – Erholung hält nicht lange an

Leitindex fällt  

Dax nur kurzzeitig über 10.000 Punkte

25.03.2020, 13:22 Uhr | mak, dpa

Dax überspringt Marke von 10.000 Punkten – Erholung hält nicht lange an. Blick in den Handelssaal der Deutschen Börse: Der Dax legte am Dienstag kräftig zu. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Blick in den Handelssaal der Deutschen Börse: Der Dax legte am Dienstag kräftig zu. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Nachdem der Leitindex zuletzt stark gestiegen ist, setzte er am Mittwoch seinen Aufwärtstrend fort – und übersprang zeitweise die 10.000-Punkte-Marke. Doch lange hielt der Lauf nicht an.

Am deutschen Aktienmarkt ist der Deutsche Aktienindex (Dax) zum Handelsbeginn am Mittwoch kurzzeitig über die Marke von 10.000 Punkten gestiegen. Im Laufe des Vormittags ging es für den Leitindex wieder bergab: Er notierte zuletzt bei 9.573 Punkten – und damit deutlich unter der Marke von 10.000 Punkten.

Diese Marke gilt unter Börsenexperten als psychologisch wichtig für Anleger. Der MDax der mittelgroßen Werte stieg am Vormittag zwischenzeitlich um 4,75 Prozent auf 21.140,62 Zähler, fiel dann aber wieder auf 20.235 Punkte.

Konjunkturpaket aus USA trieb Kurse nach oben

Nach langen Verhandlungen einigten sich in den USA die Republikaner und die Demokraten nun auf ein billionenschweres Konjunkturpaket. Der Republikaner und Mehrheitsführer im Senat, Mitch McConnell, kündigte an, das Gesetz über das Hilfspaket werde noch am Mittwoch verabschiedet. Das sorgte zwischenzeitlich für Erholung an den Kursen, hielt aber nicht lange an.

Die Erwartung an den Börsen auf dieses Signal hatte am Dienstag bereits die Kurse nach oben getrieben: Der Dax hatte mit einem Plus von elf Prozent einen der stärksten Börsentage seiner Geschichte erlebt. Der Dow in New York hatte mit einem Aufschlag von 11,4 Prozent sogar noch etwas mehr zugelegt – und damit so kräftig dazugewonnen wie zuletzt im Jahr 1933.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal