Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Bosch entwickelt Corona-Schnelltest – Ergebnis in 2,5 Stunden verfügbar

Zulassung im April?  

Bosch entwickelt Corona-Schnelltest

26.03.2020, 13:37 Uhr | top, dpa

Bosch entwickelt Corona-Schnelltest – Ergebnis in 2,5 Stunden verfügbar. Das Gerät mit dem Namen Vivalytic: Die Proben werden aus Nase oder Rachen entnommen. Danach kommt die Testkartusche in das Analysegerät. (Quelle: Bosch)

Das Gerät mit dem Namen Vivalytic: Die Proben werden aus Nase oder Rachen entnommen. Danach kommt die Testkartusche in das Analysegerät. (Quelle: Bosch)

Bisher sind Corona-Tests mühselig und zeitaufwendig. Das soll sich jetzt ändern. Das Unternehmen Bosch hat einen Schnelltest entwickelt. Doch es gibt schon Konkurrenz. 

Der Technologiekonzern Bosch hat nach eigenen Angaben einen Coronavirus-Schnelltest unter anderem für Krankenhäuser und Arztpraxen entwickelt. Das vollautomatische Verfahren zum Nachweis von Virenerbgut soll von der Entnahme der Probe bis zum Ergebnis weniger als zweieinhalb Stunden brauchen, wie Bosch am Donnerstag mitteilte.

Wie die Tests in den Gesundheitsämtern bisher ablaufen, hat eine t-online-Leserin detailliert geschildert

Laut Bosch hat der neue Test auf Sars-CoV-2 eine "Genauigkeit von über 95 Prozent". Die Fragen, wie oft das System falschen Alarm schlägt oder wie viele Infektionen es übersieht, konnte ein Sprecher zunächst nicht beantworten. Laut Bosch erfüllt der Test die Qualitätsstandards der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Vier bis fünf Stunden Testzeit

Bislang beträgt die reine Testzeit laut Robert Koch-Institut (RKI) etwa vier bis fünf Stunden. Allerdings kann es zwischen Probenentnahme und Ergebnismitteilung dauern, auch weil die Tests oft von externen Laboren gemacht werden. Der Bosch-Test soll auch direkt in Arztpraxen oder Krankenhäusern gemacht werden können.

Die Frankfurter Virologin Prof. Sandra Ciesek erwartet noch in diesem Monat einfachere und schnellere Tests auf das Coronavirus. 

Das Gerät mit dem Namen Vivalytic könne zehn Atemwegserreger gleichzeitig innerhalb von zweieinhalb Stunden diagnostizieren. Der innerhalb von sechs Wochen entwickelte Test von Bosch soll im April in Deutschland und danach dann auch in anderen Ländern verfügbar sein.

Genauer gesagt: Das Analysegerät für die vollautomatisierten Tests ist bereits seit Februar erhältlich, die Testkartuschen für den Covid-19-Erreger sollen nach der Zulassung ab April verfügbar sein. 

Bosch will die Testvorrichtungen über Medzintechnik-Vertriebspartner Laboren, Krankenhäusern und Arztpraxen anbieten. Der Preis des Apparates sei in etwa so hoch wie der von konkurrierenden Produkten. Eine Kartusche kostet einer Sprecherin zufolge einen höheren zweistelligen Eurobetrag.

Das Bosch-Verfahren basiert den Angaben zufolge auf einem bereits erhältlichen Analysegerät, das mit speziellen Testkartuschen ausgerüstet wird. 

Auch US-Hersteller entwickelt Schnell-Test

In den USA wurde bereits ein neuer Schnelltest auf Sars-CoV-2 zugelassen. Er soll laut Hersteller Cepheid innerhalb von 45 Minuten eine Infektion nachweisen. Cepheid ist ein Molekulardiagnostik-Unternehmen mit Sitz in Kalifornien. 

In einer Mitteilung der Arzneimittelbehörde FDA hieß es, der Test ermögliche es, "innerhalb von Stunden" Ergebnisse zu bekommen. Cepheid will die Tests ab kommender Woche ausliefern. Er ist für ein Diagnostik-Gerät desselben Herstellers konzipiert."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichenagenturen dpa, Reuters und AFP
  • Pressemitteilung von Bosch

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal