Sie sind hier: Home > Finanzen > Corona-Krise >

Deutsche Post plant Corona-Notfallplan: Im Extremfall kaum Briefzustellung

Notfallplan für Quarantäne-Gebiete  

Im Extremfall will die Post kaum noch Briefe zustellen

29.03.2020, 16:24 Uhr | top, dpa

Deutsche Post plant Corona-Notfallplan: Im Extremfall kaum Briefzustellung. Zustellung während der Corona-Krise: Bisher kommt es in der Hauptstadt bisher zu keinen Einschränkungen im Briefverkehr.  (Quelle: imago images/Andreas Gora)

Zustellung während der Corona-Krise: Bisher kommt es in der Hauptstadt bisher zu keinen Einschränkungen im Briefverkehr. (Quelle: Andreas Gora/imago images)

Briefe und Pakete können trotz Corona-Krise bisher ohne wesentliche Einschränkungen zugestellt werden. Doch für den absoluten Notfall hat die Post bereits einen Notfallplan.  

Die Deutsche Post hat laut einem Zeitungsbericht einen Notfallplan für den Fall erarbeitet, dass es im Zuge der Coronavirus-Krise zu weiteren Einschränkungen kommt. Die "Notfall Planung Betrieb Covid-19" liste auf 20 Seiten auf, welche Zustellarbeit in Quarantäne-Gebieten erfolgen könnten, meldet die "Welt am Sonntag" laut Vorabbericht.

Demnach würden in "geschlossenen Gebieten" in extremen Situationen lediglich Einschreiben zugestellt. Weiter Post erhalten würden in einem solchen Fall auch sogenannte Postbevorrechtigte wie Regierungsstellen, die Justiz, die Bundeswehr und Gesundheitseinrichtungen.

Risikogruppen in Heinsberg mit Lebensmitteln beliefern

Im besonders vom Coronavirus betroffenen Kreis Heinsberg startet die Deutsche Post ein Pilotprojekt zur Grundversorgung für Risikogruppen. Damit könnten gerade im ländlichen Raum Menschen aus den Supermärkten herausgehalten werden, die sich versorgen müssten, obwohl sie eigentlich in Quarantäne bleiben sollten, sagte Post-Paketvorstand Tobias Meyer am Freitag in Düsseldorf.

Per Postwurfsendung würden Bestellformulare für ein Grundsortiment an Lebensmitteln und alltäglichen Verbrauchsgütern verteilt. Bei Interesse können die Menschen ein Bestellformular ausfüllen und vom Postboten einsammeln lassen.

Am Folgetag will die Post sie dann entsprechend mit den gewünschten Lebensmitteln und Haushaltswaren aus dem lokalen Einzelhandel beliefern. Abgerechnet werde kontaktlos über Lastschriftverfahren. Das Angebot richte sich ausschließlich an Risikogruppen und Menschen in Quarantäne.

Für die Post ist das Angebot in Heinsberg ein Pilotprojekt. Je nach Erfahrung könne man sich vorstellen, den Lieferservice auch auf andere Regionen Deutschlands auszuweiten.

Zustellung von Briefen und Paketen sichergestellt

Briefe und Pakete können nach Angaben der Deutschen Post in Berlin und Brandenburg trotz Corona-Krise bisher ohne wesentliche Einschränkungen zugestellt werden. Die Post sei nach wie vor flächendeckend an sechs Tagen in der Woche im Einsatz, berichtete das Unternehmen am Donnerstag. Auch der überwiegende Teil der Partner-Filialen und DHL-Paketshops sei geöffnet.

In Einzelfällen könne es aber aufgrund von Krankheit oder fehlender Kinderbetreuung zu geänderten Öffnungszeiten oder vorübergehenden Schließungen kommen. Engpässe durch eine Zunahme der Onlinebestellungen stellte das Unternehmen nicht fest.

Angesichts der Ausbreitung der Coronavirus-Infektionen verzichten die Zusteller derzeit unter anderem auf die eigenhändige Unterschrift des Empfängers. Zur Vermeidung persönlicher Übergaben könnten Kunden außerdem ohne zusätzliche Kosten sogenannte Ablageverträge abschließen, in denen sie den Ablageort festlegten. "Dieses Zustellverfahren empfiehlt die Deutsche Post auch besonders für alle Haushalte in Selbstisolation oder unter Quarantäne", hieß es.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Welt am Sonntag

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal