Sie sind hier: Home > Finanzen > Corona-Krise >

Frisörbesuche in Deutschland werden teurer, vor allem für Männer – warum?

Neue Hygienevorgaben  

Friseurbesuch wird wegen Corona teurer

24.04.2020, 13:18 Uhr | mak, dpa

Frisörbesuche in Deutschland werden teurer, vor allem für Männer – warum? . Ein Friseursalon mit einem Hinweisschild: Die Kosten für einen Friseurbesuch werden wegen Corona steigen. (Quelle: imago images/MiS)

Ein Friseursalon mit einem Hinweisschild: Die Kosten für einen Friseurbesuch werden wegen Corona steigen. (Quelle: MiS/imago images)

Haare schneiden und frisieren in deutschen Salons wird teurer. Das liegt an den Hygienevorgaben, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Männer zahlen wahrscheinlich deutlich mehr, der Grund ist simpel.

Aufgrund von neuen Hygienevorgaben in der Corona-Krise werden viele Friseurbesuche in Deutschland teurer. Der mit dem neuen Arbeitsschutzstandard einhergehende zeitliche Mehraufwand sowie die Kosten für Schutzausrüstung führten zu einem moderaten Anstieg der Preise, sagte Jörg Müller, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. So müssen beispielsweise Schutzmasken, Desinfektionsmittel sowie Einmalhandtücher zur Verfügung gestellt werden.

Männliche Kunden müssten laut Müller noch tiefer in die Tasche greifen. Der Grund: Der Trockenhaarschnitt darf nicht angeboten werden, weil die Haare laut dem Arbeitsschutzstandard gewaschen werden müssen.

Mit dem Schutzstandard soll für die Zeit nach der Öffnung der Friseursalons ab dem 4. Mai das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus verringert werden. Der Verband Deutscher Friseurunternehmen rechnet mit einem durchschnittlichen Preisanstieg von ein bis zwei Euro, wie der Radiosender MDR Jump berichtete.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • BGW: SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard für das Friseurhandwerk

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal