Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > News >

Hugo Boss ins Minus gedreht - Risiken bleiben hoch


Hugo Boss ins Minus gedreht - Risiken bleiben hoch

05.05.2020, 10:20 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einem starken Handelsstart sind die Aktien von Hugo Boss am Dienstag schnell unter Druck geraten. Zuletzt verloren die Papiere des Modekonzern als schwächster MDax -Wert gut vier Prozent.

Das erste Quartal sei zwar besser als in der Corona-Krise befürchtet gewesen, kommentierte Analystin Melanie Flouquet von JPMorgan. Die weiteren Aussichten seien aber trüber. Auch Goldman-Sachs-Expertin Louise Singlehurst erinnerte die Anleger an weitere Ergebnisrisiken.

Der Konzern selbst will sich mit Einsparungen gegen die Corona-Krise stemmen, Investitionen werden aufgeschoben, die Produktion zurückgefahren. Erste Verbesserungen im Einzelhandelsumfeld erwartet das Unternehmen jedoch erst ab dem dritten Quartal.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal