Sie sind hier: Home > Finanzen > Corona-Krise >

Tui fliegt ab Mitte Juni wieder Reiseziele an – auch Mallorca und Portugal

Wegfall der Reisewarnung  

Tui fliegt ab Mitte Juni wieder – auch Mallorca ist Reiseziel

03.06.2020, 16:25 Uhr | fls, t-online.de

Tui fliegt ab Mitte Juni wieder Reiseziele an – auch Mallorca und Portugal. Tui-Flugzeuge am Flughafen Hannover: Die Airline hatte den Flugbetrieb in der Corona-Krise eingestellt. (Quelle: imago images/localpic)

Tui-Flugzeuge am Flughafen Hannover: Die Airline hatte den Flugbetrieb in der Corona-Krise eingestellt. (Quelle: localpic/imago images)

Mit dem Wegfall der Reisewarnung für 29 Länder will der Reisekonzern Tui den Flugverkehr zügig wieder aufnehmen. Ab Mitte Juni fliegt Tui unter anderem nach Portugal, Griechenland und auf die Kanaren.

Deutschlands größter Reiseanbieter Tui plant eine zügige Wiederaufnahme des Flugbetriebes. Mit der Aufhebung der coronabedingten Reisewarnungen für 29 Länder will der Konzern ab dem 17. Juni unter anderem Ziele in Griechenland und Portugal anfliegen.

Das sagte der Deutschland-Chef von Tui, Marek Andryszak, im Interview mit dem Wirtschaftsmagazin "Business Insider". "Unsere Hauptreiseziele werden die Balearen, Kanaren, Griechenland, Portugal und Zypern sein", sagte Andryszak. "Auch nach Kroatien und Bulgarien werden wir jetzt wieder Reisen anbieten können. Unseren ersten eigenen Flug planen wir im Moment am 17.6 nach Faro an der Algarve."

Kurz darauf will Tui auch Flüge nach Mallorca anbieten. Offizieller Starttermin für Reisen auf die Balearen sei der 1. Juli. Gleichwohl bestünde die Möglichkeit, dass es auch schon eher auf die bei Deutschen beliebte Insel gehen könnte.

Mallorca-Flüge womöglich schon früher

"Im Moment plant die Regionalregierung ein Pilotprojekt, bei dem ausgewählte Fluggesellschaften und Reiseveranstalter schon im Juni eine begrenzte Anzahl an Gästen auf die Inseln bringen können", so Andryszak weiter.


Auch Tui werde sich dabei mit der Regierung abstimmen, wann genau und zu welchen Hotels sie entsprechend Gäste bringen könnten. "Wir wollen natürlich die Länder in Südeuropa unterstützen, einen sicheren und trotzdem entspannten Urlaub zu ermöglichen", sagte Andryszak dem Magazin. "Es kann also sein, dass vor unseren ersten Faro-Flug noch einer nach Mallorca startet."

Maskenpflicht im Flugzeug

Reisende müssen sich ihm zufolge auf Einschränkungen im Flugzeug einstellen. Schon beim Betreten des Flugzeuges müssten sämtliche Passagiere eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

In den Hotels plane Tui "breitflächig einen Online-Check-in". Dadurch sollen lange Schlangen und Menschenansammlungen an der Rezeption vermieden werden.

Verwendete Quellen:
  • Business-Insider-Interview mit Marek Andryszak

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal