Sie sind hier: Home > Finanzen > Corona-Krise >

Reisebranche verzeichnet schlimmsten Umsatzeinbruch seit 2008

Corona-Krise  

Reisebranche verzeichnet schlimmsten Umsatzeinbruch seit 2008

18.06.2020, 09:46 Uhr | dpa-AFX

. Proteste der Reisebranche: Am Mittwoch demonstrierten in Berlin Reisebüro-Mitarbeiter, um auf ihre schwierige Geschäftslage aufmerksam zu machen. (Quelle: imago images/Christian Spicker)

Proteste der Reisebranche: Am Mittwoch demonstrierten in Berlin Reisebüro-Mitarbeiter, um auf ihre schwierige Geschäftslage aufmerksam zu machen. (Quelle: Christian Spicker/imago images)

Immenser Umsatzrückgang bei Deutschlands Tourismus- und Reiseunternehmen: Wegen des Corona-Lockdowns mussten viele Firmen den Betrieb zwischenzeitlich einstellen. Ob es jetzt aufwärts geht, ist offen.

Die Corona-Krise hat die Umsätze der Reiseanbieter in Deutschland im ersten Quartal einbrechen lassen. Die Erlöse von Reisebüros, Veranstaltern und sonstigen Reservierungsdienstleistern schrumpften gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 23 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Dies sei der stärkste Rückgang seit der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise 2008.

Die Tourismusbranche ist mit am härtesten von der Corona-Krise getroffen. Grenzschließungen ab Mitte März sowie die weltweite Reisewarnung der Bundesregierung brachten das Geschäft praktisch zum Erliegen. Seit Anfang der Woche sind Reisen in viele europäische Länder wieder möglich, zuvor hatte es bereits Lockerungen für Urlaub in Deutschland gegeben.

Ob dies der Branche Aufwind verleihen werde, hänge nicht zuletzt von der Reise- und Ausgabebereitschaft der Verbraucher ab, erklärte die Wiesbadener Behörde. Im Jahr 2018 hatte fast jeder fünfte Haushalt Ausgaben für eine Pauschalreise. Im Durchschnitt waren es rund 1.000 Euro.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal