Sie sind hier: Home > Finanzen > Corona-Krise >

SunExpress wird von Lufthansa eingestellt: 1.200 Jobs betroffen

Ferienflieger  

Lufthansa beendet den Flugbetrieb der deutschen SunExpress

24.06.2020, 09:27 Uhr | mak, dpa

SunExpress wird von Lufthansa eingestellt: 1.200 Jobs betroffen. SunExpress-Maschine auf Gran Canaria (Archivbild): Die deutsche Beteiligung an der Airline stellt ihren Flugbetrieb ein. (Quelle: imago images/Aviation-Stock)

SunExpress-Maschine auf Gran Canaria (Archivbild): Die deutsche Beteiligung an der Airline stellt ihren Flugbetrieb ein. (Quelle: Aviation-Stock/imago images)

Die Corona-Krise sorgt für weitere Einschnitte bei der Lufthansa: Der Konzern stellt den Flugbetrieb der deutschen Ferienfluggesellschaft SunExpress ein. Diese flog vor allem Ziele im Mittelmeerraum an.

Der Lufthansa-Konzern schließt den Flugbetrieb der Ferienflug-Beteiligung SunExpress Deutschland mit rund 1.200 Mitarbeitern. Die verbleibenden Flüge sollen von der türkischen Schwestergesellschaft, Eurowings und anderen Airlines abgewickelt werden, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Kunden würden automatisch umgebucht.

SunExpress ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Lufthansa und Turkish Airlines mit zwei getrennten Flugbetrieben. Die in Frankfurt beheimatete SunExpress Deutschland verfügt über 20 Flugzeuge und flog vor allem Ziele im Mittelmeerraum an.

Der Flugbetrieb des deutschen Ablegers werde in Kürze eingestellt und ein geordneter Liquidationsprozess eingeleitet, hieß es in einer Mitteilung. In den kommenden Wochen sollten Lösungen "in vertrauensvollen Gesprächen mit unseren Mitarbeitern und Sozialpartnern" erarbeitet werden.

Staatliches Milliarden-Paket soll Lufthansa retten

Die türkische SunExpress fliege weiter und wird vor allem Flüge aus der Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Türkei anbieten. Die Mittelmeer-Ziele von SunExpress Deutschland fallen damit vorerst weg.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben die SunExpress hart getroffen. Im Zeitraum zwischen dem 2. April und dem 31. Mai stand nahezu die gesamte Flotte am Boden. Seit dem 1. Juni hat SunExpress innertürkische und seit dem 10. Juni auch internationale Flüge in türkische Urlaubsregionen sukzessive wieder aufgenommen. 

Bereits Anfang April kündigte der Lufthansa-Konzern an, den Flugbetrieb der Tochtergesellschaft Germanwings einzustellen. Am Donnerstag soll die Lufthansa-Hauptversammlung über ein staatliches Rettungspaket in Höhe von neun Milliarden Euro abstimmen.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa
  • airliners.de
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal