Sie sind hier: Home > Finanzen > Corona-Krise >

Wegen Corona: Triebwerksbauer MTU will bis zu 1.500 Stellen abbauen

Wegen Corona-Krise  

Triebwerksbauer MTU will bis zu 1.500 Stellen abbauen

06.07.2020, 10:54 Uhr | rtr

Wegen Corona: Triebwerksbauer MTU will bis zu 1.500 Stellen abbauen. Ein Flugzeugtriebwerk: Die deutsche Firma MTU Aero Engines will zahlreiche Stellen streichen. (Quelle: imago images/Rainer Weisflog)

Ein Flugzeugtriebwerk: Die deutsche Firma MTU Aero Engines will zahlreiche Stellen streichen. (Quelle: Rainer Weisflog/imago images)

Die Luftfahrtbranche leidet besonders unter der Corona-Krise: Viele Flugzeuge blieben am Boden – oder sind noch immer nicht in der Luft. Das spürt auch der Triebwerksbauer MTU Aero Engines. Er will viele Stellen streichen.

Beim deutschen Triebswerksbauer MTU Aero Engines steht wegen des Einbruchs der Luftfahrt in der Corona-Krise ein Stellenabbau ins Haus. "Bis zum Ende des Jahres 2021 wird an den deutschen und internationalen Standorten eine Kapazitätsreduzierung von insgesamt rund 10 bis 15 Prozent angestrebt", teilte der Dax-Konzern am Montag mit.

Rechnerisch würden damit 1.000 bis 1.500 der rund 10.000 Arbeitsplätze wegfallen. MTU Aero wolle aber betriebsbedingte Kündigungen vermeiden. Stattdessen setzt Vorstandschef Reiner Winkler auf Altersteilzeit, Vorruhestand und eine Reduzierung der Arbeitszeit.

"Es wird Jahre dauern, bis der Luftverkehr – und damit die Grundlage unserer Aktivitäten im Serien- und Instandhaltungsgeschäft – wieder das Niveau der Vorkrisen-Jahre erreichen wird", begründete Winkler die Einschnitte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal