Sie sind hier: Home > Finanzen > Corona-Krise >

TV-Köchin Sarah Wiener ist pleite: Restaurants insolvent – "besonders bitter"

TV-Köchin  

Sarah Wiener meldet Insolvenz für Restaurants an

24.07.2020, 14:51 Uhr | fls, t-online.de

Insolvenz: Wann ein Unternehmen insolvent ist und was das bedeutet

Air Berlin, Schlecker, Germania – große deutsche Unternehmen, die in den vergangenen Jahren Insolvenz anmelden mussten. Aber was heißt das eigentlich? Und wer bekommt das restliche Vermögen des Unternehmens? t-online.de klärt auf. (Quelle: t-online.de)

Firmenpleiten betreffen immer mehr deutsche Unternehmen: t-online.de erklärt, wann ein Unternehmen insolvent ist und wer das übrige Vermögen des Unternehmens bekommt. (Quelle: t-online.de)


Die Corona-Krise hat ein weiteres prominentes Opfer gefordert: Die Köchin Sarah Wiener muss für ihre Restaurants Insolvenz anmelden. Für ihre Mitarbeiter findet sie zum Abschied rührende Worte.

Das Gastronomieunternehmen der Fernsehköchin Sarah Wiener ist pleite. Wie die 57-Jährige am Donnerstag auf ihrer Facebook-Seite verkündete, meldete sie unlängst Insolvenz für ihre Restaurants sowie für den Cateringbetrieb an.

"Corona hat vielen von uns eine Menge abverlangt. So auch einen Teil meiner Firma, meiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen", schreibt Wiener in dem Posting. "Gestern mussten wir für unsere Restaurants und das Catering Insolvenz anmelden."

Vorerst gehe für sie damit nach 30 Jahren ihre Catering- und Gastronomie-Ära zu Ende, so die Köchin weiter. "Besonders bitter" sei das für ihre Mitarbeiter, die zum Teil mehr als 15 Jahre für Wiener gekocht und gearbeitet hätten.

"Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen"

"Viele sind Freunde geworden; wir haben zusammengearbeitet, gelacht, gekocht, Ideen verwirklicht und für eine bessere, nachhaltigere Catering- und Restaurantkultur gekämpft... und wie ich finde: Wir waren spitze!!", schreibt Wiener.

"Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen", so die Köchin. "Danke, dass ihr so lange und treu und engagiert an meiner Seite ward! Ihr seid Teil meiner Geschichte. Ihr bleibt Teil meiner Geschichte und Teil der Vision, für die ich schon so lange kämpfe."

Corona hat vielen von uns eine Menge abverlangt. So auch einen Teil meiner Firma, meiner Mitarbeiter und...

Gepostet von Sarah Wiener am Donnerstag, 23. Juli 2020

Neben dem Einzelhandel trifft die Corona-Krise vor allem die Gastronomie schwer. Grund dafür ist, dass die Gewinnmargen von Restaurants und Gaststätten in der Regel nicht besonders hoch sind. Vielen Betrieben brach der Lockdown und die anschließende Öffnung unter Abstandsauflagen deshalb das Genick.

Deutschland droht ein Insolvenzen-Herbst

Neben Sarah Wiener gab die Krise auch Restaurantketten wie Maredo und Vapiano den Rest: Sie waren zwar ohnehin schon angeschlagen, rutschten durch die Corona-Krise jedoch immer weiter in die roten Zahlen.

Experten rechnen damit, dass ab Herbst eine ganze Welle von Corona-bedingten Pleiten über den deutschen Handel, aber auch über die Gastronomie rollen wird. Grund dafür ist, dass zum Oktober eine gesetzliche Ausnahmeregelung für eine verlängerte Insolvenzantragspflicht ausläuft.

Wiener gibt sich optimistisch

Wiener findet es "schmerzhaft, dass Corona nun auch unsere Gastronomie erwischt hat". "Hoffen wir, dass viele Hotel- und Gastronomiekolleg*innen in ganz Deutschland und Österreich, in ganz Europa und darüber hinaus, durchhalten können und Licht am Ende des Tunnels sehen. Wir konnten es nicht mehr."

Dennoch gibt sie sich optimistisch. Ihr Posting beendet sie mit den Worten: "Eine Tür schließt sich, eine andere wird aufgehen. Sehen wir die Krise als Chance zu etwas Neuem, vielleicht sogar Besserem?"

Verwendete Quellen:
  • Facebook-Posting von Sarah Wiener

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal