Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Devisen >

Türkische Lira fällt auf Rekordtief – auch Euro unter Druck


Hohe Inflation  

Türkische Lira fällt auf Rekordtief – auch Euro unter Druck

03.09.2020, 14:25 Uhr | rtr, dpa, t-online

Türkische Lira fällt auf Rekordtief – auch Euro unter Druck. Lira-Scheine: Die türkische Währung wertet ab. (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Lira-Scheine: Die türkische Währung wertet ab. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Die türkische Lira ist auf ein neues Rekordtief zum US-Dollar gefallen. Die Wirtschaft befindet sich in einer Abwärtsspirale: Die Türken bekommen immer weniger für ihr Geld.

Die anhaltend hohe Inflation in der Türkei drückt die Lira auf ein Rekordtief. Ein Dollar verteuerte sich am Donnerstag um 0,8 Prozent auf 7,4388 Lira. Im August stiegen die Lebenshaltungskosten nach Angaben des Statistikamtes um knapp zwölf Prozent und damit so stark wie im Juli. Sie liegen damit hartnäckig über der Zielmarke der Notenbank von fünf Prozent.

Urlauber aus den USA können sich über die Abwertung der Lira freuen. Sie bekommen durch die Schwäche der Lira mehr für ihr Geld. Für die einheimischen Türken bedeutet diese Entwicklung vor allem, dass sie für Importe in das Land mehr Geld bezahlen müssen. Zudem können sie sich selbst im Ausland weniger leisten.

Die verteuerten Einfuhren treiben wiederum die Teuerungsrate immer weiter nach oben, die seit Jahren im zweistelligen Bereich liegt: Zuletzt lag die Inflationsrate im Jahr 2011 bei der Notenbank-Zielmarke.

Euro ebenfalls unter Druck

Auch der Euro hat am Donnerstag nachgegeben. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1820 US-Dollar. Für etwas Entlastung sorgten Konjunkturdaten aus der Eurozone. Der Einkaufsmanagerindex, der die konjunkturelle Entwicklung im Währungsraum umschreibt, fiel im August zwar zurück. Allerdings war der Rückgang nicht so stark wie befürchtet. 

Erst am Dienstag war der Euro erstmals seit gut zwei Jahren über die Marke von 1,20 Dollar gestiegen. Seither hat jedoch der Dollar Boden gut gemacht. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur Reuters und dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal