Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > News > Eigene >

US-Wahl: So reagieren die Finanzmärkte auf die Ergebnisse – Dow Jones zieht an


Nach Präsidentschaftswahl  

US-Börsen legen zum Handelsstart kräftig zu – Tech-Aktien im Plus

04.11.2020, 16:31 Uhr | fls, mak, rtr, dpa, t-online

US-Wahl: So reagieren die Finanzmärkte auf die Ergebnisse – Dow Jones zieht an. "Wall Street"-Schild (Symbolbild): US-Anleger setzen auf Tech-Werte. (Quelle: Reuters/Lucas Jackson/File Photo)

"Wall Street"-Schild (Symbolbild): US-Anleger setzen auf Tech-Werte. (Quelle: Lucas Jackson/File Photo/Reuters)

Die US-Börsen ziehen trotz eines ungewissen Wahlausgangs stark an. Treiber sind vor allem Tech-Aktien wie Amazon oder Facebook. Alle Infos zu den Reaktionen der Märkte. 

Gestützt auf Kursgewinne großer Technologiekonzerne wie Apple, Amazon oder Facebook legen die US-Börsen am Tag nach der US-Wahl zu. Der Dax als deutscher Leitindex zeigte sich den Tag über wenig eindeutig, zuletzt stieg er aber angesichts des positiven Handelsstarts in den USA. Öl profitierte bis zum Mittag, drehte zuletzt aber ins Minus.

Von der viel zitierten "blauen Welle", auf die der Markt spätestens seit Wochenbeginn gesetzt hatte und die die Demokraten zum Präsidentenamt sowie zur Mehrheit im Kongress tragen sollte, spricht inzwischen keiner mehr. Im Duell zwischen dem republikanischen Präsidenten Donald Trump und seinem demokratischen Herausforderer Joe Biden zeichnet sich noch keine Entscheidung ab.

Donald Trump reklamierte den Wahlsieg derweil bereits für sich und kündigte an, vor den "Supreme Court" zu ziehen, den Obersten Gerichtshof der USA, um seine Wahl durchzusetzen. Das schürte zudem Unsicherheit an den Märkten.

Die wichtigsten Märkte im Überblick:

  • Der US-Standardwerte-Index S&P 500 eröffnete deutlich im Plus mit 1,6 Prozent und notierte bei 3.418 Punkten. Auch der Dow Jones stieg zum Handelsstart um ein knappes Prozent und legt noch weiter zu. Der Tech-Aktienindex Nasdaq 100 gewann am stärksten hinzu und kletterte zeitweise auf 11.749 Punkte (plus 4,16 Prozent). Die Aktien von Amazon (plus 4,6 Prozent), Adobe (plus 5,86 Prozent) oder Facebook (plus 5,59 Prozent) stiegen etwa besonders kräftig. Hintergrund ist, dass Tech-Werte eher von einem Wahlsieg Trumps profitieren, sagte Christian Kahler, Chef-Anlagestratege der DZ Bank, t-online.
  • Der Dax startete mit einem herben Verlust in den Handel. Der deutsche Leitindex rutschte kurz nach Handelsstart auf 11.853 Punkte ab und lag damit fast 300 Punkte unter dem Schlusskurs vom Vortag (minus 1,97 Prozent). Angesichts des positiven Handelsstarts in den USA zog er aber deutlich an und notierte im Plus mit mehr als einem Prozent.
  • Die Preise für Rohöl legten zwischenzeitlich stark zu, gaben ihre Gewinne zuletzt aber wieder ab: Ein Barrel (159 Liter) Öl der Sorte WTI notierte am Mittwochmittag bei 38,01 Dollar (minus 0,37 Prozent). Der Preis für ein Barrel Nordsee-Öl Brent lag bei 40,17 Dollar (plus 0,02 Prozent).
  • Gold zeigte sich den Tag über wenig eindeutig, notierte zuletzt aber im Minus. Am Mittwochmittag kostete eine Feinunze 1.904 Dollar (minus 0,28 Prozent).
  • Der Euro ist am Mittwoch gestiegen. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung rund 1,17 US-Dollar und damit einen halben Cent weniger als in der Nacht zuvor.

An den Kapitalmärkten dürfte es nun noch eine Weile unruhig bleiben, sind sich Börsenexperten einig. Eine gewisse Unsicherheit über den Wahlausgang hätten Investoren und Analysten eingepreist, sagte Michael Böhmer, Chefvolkswirt am Prognos-Institut, t-online. "Klar ist aber auch: Die Corona-Krise sorgt bereits für eine große Verunsicherung, weitere braucht es deshalb nicht."

t-online aktualisiert diesen Artikel fortlaufend, sodass Sie stets auf dem aktuellen Stand bleiben.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagenturen dpa und Reuters
  • Nachrichtensender Bloomberg
  • Gespräch mit Michael Böhmer
  • Gespräch mit Christian Kahler
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal