Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > News > Eigene >

Allzeithoch: Dax knackt erstmals Marke von 14.000 Punkten


Neuer Rekord  

Dax knackt erstmals Marke von 14.000 Punkten

07.01.2021, 16:24 Uhr | mak, dpa, t-online

Allzeithoch: Dax knackt erstmals Marke von 14.000 Punkten. Dax-Kurve im Handelssaal der Deutschen Börse: Der Leitindex hat die Marke von 14.000 Punkten geknackt. (Quelle: Reuters)

Dax-Kurve im Handelssaal der Deutschen Börse: Der Leitindex hat die Marke von 14.000 Punkten geknackt. (Quelle: Reuters)

Der deutsche Leitindex Dax hat eine historische Marke genommen: Er überschritt am Donnerstag im Handelsverlauf erstmals den Stand von 14.000 Punkten – schloss allerdings leicht darunter.

Beflügelt von Hoffnungen auf einen globalen Konjunkturaufschwung und eine Eindämmung der Corona-Pandemie hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag Rekordhöhen erklommen. Der Dax knackte am Nachmittag erstmals die Marke von 14.000 Punkten und stieg bis auf einen Höchststand von 14.007,47 Zählern.

Zwar sank der deutsche Leitindex gleich wieder unter die vielbeachtete Marke, endete aber dennoch mit einem soliden Gewinn von 0,55 Prozent bei 13.968,24 Punkten.

Auch die Börsenbarometer aus der zweiten und dritten Reihe, der MDax und der SDax, verbuchten Rekordstände. Der Index für mittelgroße Werte schaffte es bis auf 31.299,46 Punkte und gewann letztlich 0,33 Prozent auf 31.224,28 Zähler. Der Nebenwerte-Index SDax stieg bis auf 15.286,07 Punkte und schloss 1,07 Prozent fester bei 15.278,37 Punkten.

Das sind die Gründe für den Dax-Rekord

Auftrieb erhielten die Kurse vor allem von der Hoffnung auf zusätzliche Staatsausgaben durch Joe Biden. Der künftige US-Präsident dürfte nun mit weniger politischem Widerstand zu rechnen haben, denn nach derzeitigem Stand haben die Demokraten nun auch die Kontrolle über den US-Senat gewonnen – und damit über den kompletten Kongress.

Zudem halfen starke Auftragseingänge für die deutsche Industrie im November sowie die Zulassung eines zweiten Corona-Impfstoffs in der Europäischen Union. Zusätzlich positive Impulse kamen nachmittags von weiteren Kursgewinnen an der Wall Street. Der Sturm des US-Kapitols hingegen verunsicherte Anleger offenbar kaum.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal