Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > News > Eigene >

Signal: Elon Musk twittert zwei Wörter – Anleger wählen falsches Unternehmen


Plus von 438 Prozent  

Nach Musk-Tweet: Investoren schicken falsche Aktie auf Höhenflug

13.01.2021, 07:49 Uhr | mak, t-online

Signal: Elon Musk twittert zwei Wörter – Anleger wählen falsches Unternehmen. Elon Musk (Archivbild): Der Tesla-Chef ist offenbar Fan von WhatsApp-Konkurrent Signal. (Quelle: imago images/Xinhua)

Elon Musk (Archivbild): Der Tesla-Chef ist offenbar Fan von WhatsApp-Konkurrent Signal. (Quelle: Xinhua/imago images)

Tesla-Boss Musk ist Fan der Whatsapp-Alternative Signal und twitterte dies auch. Davon profitierte auch die Aktie – allerdings eine völlig falsche.

Es waren nur zwei Worte, die aber viel bewegten: "Use Signal", twitterte E-Auto-Pionier und Tesla-Chef Elon Musk am Donnerstag vergangener Woche in die Welt. Damit meinte er die Messenger-App Signal, die aufgrund der AGB-Änderung von Whatsapp gerade einen Nutzerzulauf bekommt und die er offenbar auch für die bessere Alternative hält.

Doch was dann passierte, konnte Musk wohl nicht ahnen: Die Aktie von Signal stieg – und wie. Allerdings nicht vom Messenger Signal, sondern von der bis dato unbekannten Signal Advance, einer Firma, die Medizingeräte herstellt. Offenbar verwechselten zahlreiche Anleger die Unternehmen.

Aktie von Signal Advance steigt um 438 Prozent

Am Montag stieg die Aktie von Signal Advance zeitweise auf ein Hoch von 38,70 US-Dollar. Zum Vergleich: Am Mittwoch vergangene Woche, also einen Tag vor Musks Tweet, war sie noch 60 Cent wert – sie stieg also um 438,25 Prozent.

Allein am Montag wurde die Aktie zwei Millionen Mal gehandelt, eine Woche davor kein einziges Mal. Im Jahresvergleich stand sogar ein Plus von unglaublichen 64.292,68 Prozent – vor einem Jahr war die Aktie nur 6 Cent wert.

Und das obwohl der Messenger Signal bereits am Freitag, als sich ein Anstieg der Signal-Advance-Aktie abzeichnete, auf das Missverständnis hinwies.

Lange hielt die Rekordjagd allerdings nicht an: Die Aktie stürzte ab, ist mittlerweile nur noch rund 16 Dollar wert – aber immerhin knapp 16 Dollar mehr als vor einer Woche.

Übrigens: In die Aktie der Messenger-App kann man gar nicht investieren. Denn es gibt sie gar nicht. Signal wird von einer gemeinnützigen Stiftung betrieben – und nicht von einer Aktiengesellschaft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal