Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News > Eigene >

Dax klettert erstmals über 15.000 Punkte – historische Bestmarke


Historische Bestmarke  

Dax klettert erstmals über 15.000 Punkte

30.03.2021, 18:04 Uhr | rtr, dpa-AFX, t-online

Dax klettert erstmals über 15.000 Punkte – historische Bestmarke. Dax im Handelssaal der Deutschen Börse: Der Leitindex knackte eine historische Bestmarke. (Quelle: Reuters/Staff)

Dax im Handelssaal der Deutschen Börse: Der Leitindex knackte eine historische Bestmarke. (Quelle: Staff/Reuters)

Neue Bestmarke für den deutschen Leitindex: Der Dax übersprang am Dienstag erstmals die historische Hürde von 15.000 Punkten. Das hat gleich mehrere Gründe.

In der Hoffnung auf eine kraftvolle Erholung der Wirtschaft von den Folgen der Coronavirus-Pandemie decken sich weitere Anleger mit deutschen Aktien ein. Der Deutsche Aktienindex (Dax) DAX Index übersprang am Dienstag erstmals die Hürde von 15.000 Punkten und stieg um 1,4 Prozent auf ein Rekordhoch von 15.021,13 Zählern. Der deutsche Leitindex ging letztlich mit 15.008,61 Punkten aus dem Handel.

Damit hat der Dax seit Jahresbeginn ein Plus von insgesamt 9,5 Prozent eingeheimst. Seit dem Zwischentief Ende Oktober beläuft sich das Plus sogar auf rund 30 Prozent.

Mut machten Investoren vor allem die raschen Massenimpfungen in den USA und die billionenschweren Konjunkturprogramme des neuen US-Präsidenten Joe Biden, sagten Börsianer. Bis zum 19. April sollen 90 Prozent der Erwachsenen in den USA impfberechtigt sein, wie Biden am Vortag angekündigt hat.

Zudem wurden neue starke Stimmungsdaten aus der weltgrößten Volkswirtschaft veröffentlicht. So stieg das vom Marktforschungsinstitut Conference Board ermittelte Verbrauchervertrauen von 90,4 Punkten im Februar auf 109,7 Zähler im März. Analysten hatten mit einem deutlich schwächeren Anstieg auf im Schnitt 96,7 Punkte gerechnet.

Zusätzlichen Rückenwind erhielten die Börsen von den Versprechen der großen Notenbanken, auch bei einer anziehenden Inflation die Zinsen vorerst bei fast null Prozent halten zu wollen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen Reuters und dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal