Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News > Eigene >

Deutsche Wohnen wirbt bei Aktionären für Fusion


Vonovia-Übernahme  

Deutsche Wohnen wirbt bei Aktionären für Fusion

01.06.2021, 11:21 Uhr | rtr

Deutsche Wohnen wirbt bei Aktionären für Fusion. Hauptsitz der Deutschen Wohnen: Die Aktionäre entscheiden am Dienstag über das Übernahmeangebot der Vonovia. (Quelle: imago images/Christian Kielmann)

Hauptsitz der Deutschen Wohnen (Symbolbild): Die Aktionäre entscheiden am Dienstag über das Übernahmeangebot der Vonovia. (Quelle: Christian Kielmann/imago images)

Vonovia möchte die Deutsche Wohnen übernehmen – doch die Aktionäre der Deutschen Wohnen müssen das Angebot noch annehmen. Dafür bietet die Vonovia mehr als 50 Euro pro Aktie.

Der Deutsche Wohnen-Chef Michael Zahn ruft die Aktionäre des Berliner Immobilienkonzerns auf, die Übernahmeofferte des Konkurrenten Vonovia Vonovia Aktie anzunehmen. "Vorstand und Aufsichtsrat sind überzeugt, dass das Angebot die erfolgreiche Entwicklung und den Wert unseres Unternehmens widerspiegelt", sagte Zahn am Dienstag bei der virtuellen Hauptversammlung des Konzerns.

"Durch den Zusammenschluss entsteht Europas größter Wohnimmobilienkonzern", betonte er. Die anstehenden Investitionen in "bezahlbares Wohnen, Klimaschutz und Neubau lassen sich nach einem Zusammenschluss gemeinsam deutlich besser schultern". Dies sei im fundamentalen Interesse der Deutsche-Wohnen-Aktionäre Deutsche Wohnen Aktie, unterstrich Zahn.

Vonovia

57,54 EUR+8,94%
Aktuelles ChartZeitraum 1 Jahr23.07.2021Xetra
Vonovia Aktie
Hoch
60,43
Zwischenwert Hoch / Mittel
57,55
Mittel
54,67
Zwischenwert Mittel / Tief
51,79
Tief
48,91
Okt '20Jan '21Apr '21Jul '21

Vonovia bietet für die Nummer zwei auf dem deutschen Wohnungsmarkt mehr als 18 Milliarden Euro. Je Aktie will das Unternehmen 52 Euro zahlen. Einschließlich der Dividende für das Jahr 2020 winken den Anteilseignern des vor allem in Berlin vertretenen Unternehmens 53,03 Euro.

Berliner Senat signalisierte bereits Zustimmung

Zusammen kommen die beiden einzigen Immobilienkonzerne im Leitindex Dax auf einen Börsenwert von rund 48 Milliarden Euro und auf mehr als 550.000 Wohnungen im Wert rund 80 Milliarden Euro. Die Konzerne versuchen auch, den Berliner Senat mit Zugeständnissen auf ihre Seite zu ziehen.

Deutsche Wohnen

51,02 EUR+25,42%
Aktuelles ChartZeitraum 1 Jahr23.07.2021Xetra
Deutsche Wohnen Aktie
Hoch
52,26
Zwischenwert Hoch / Mittel
48,75
Mittel
45,24
Zwischenwert Mittel / Tief
41,72
Tief
38,21
Okt '20Jan '21Apr '21Jul '21

In den nächsten drei Jahren sollen die Mieten in Berlin maximal um ein Prozent pro Jahr steigen, in den nächsten beiden Jahren nicht stärker als die Inflationsrate. Zudem wollen sie rund 20.000 Wohnungen in der Hauptstadt an den Senat verkaufen, dieser hat bereits Zustimmung signalisiert. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: