• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Börse & Märkte
  • Börsen News
  • Türkische Lira fällt auf Rekordtief gegenüber US-Dollar


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoKaltfront bringt kräftige GewitterSymbolbild für einen Text"Tatort"-Schauspieler Klaus Barner ist totSymbolbild für einen TextBayern-Stars überraschen mit AussagenSymbolbild für einen TextZweitligist wohl mit neuem Trainer einigSymbolbild für einen TextSeehund verirrt sich auf BauernhofSymbolbild für einen TextPolizei verwarnt Cristiano RonaldoSymbolbild für einen TextWegen Dürre? Frachter rammt BrückeSymbolbild für einen TextNächstes DSDS-ComebackSymbolbild für einen TextBahn spottet über Michael WendlerSymbolbild für ein VideoChaos durch Wildschweine in BarcelonaSymbolbild für einen TextTodescrash mit Test-BMW – neue DetailsSymbolbild für einen Watson TeaserBohlen verkündet "DSDS"-HammerSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Türkische Lira fällt auf Rekordtief gegenüber US-Dollar

Von dpa
Aktualisiert am 02.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei, wischt sich bei einer Veranstaltung über die Stirn.
Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei, wischt sich bei einer Veranstaltung über die Stirn. (Quelle: -/Presidential Press Service/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Dienstag hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan mal wieder einen Notenbanker ausgewechselt. Für die türkische Lira, die schon seit geraumer Zeit unter Druck ist, geht es daraufhin weiter bergab.

Die türkische Lira ist im späten Dienstagshandel gegenüber dem US-Dollar auf ein weiteres Rekordtief gefallen. Im Tief mussten für einen Dollar 8,7744 Lira bezahlt werden – so viel wie noch nie.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Beobachter sahen als Grund erneute Forderungen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan nach Zinssenkungen durch die Zentralbank des Landes. Erdogan hatte in einem Fernsehinterview am Dienstag gesagt, dass er mit dem Notenbankchef gesprochen habe und dass Zinssenkungen ein Muss seien.

Die Lira ist seit geraumer Zeit stark unter Druck. Zuletzt hatte die Talfahrt wieder Fahrt aufgenommen, nachdem die Führung der Zentralbank entlassen worden war. Damit hat sich die Hoffnung auf eine konsequente Inflationsbekämpfung in der Türkei zerschlagen. Der Vorgänger des amtierenden Notenbankchefs hatte in einer kurzen Amtszeit seit dem vergangenen November versucht, mit Zinserhöhungen gegen die steigende Inflation anzukämpfen und konnte den Kurs der Währung zeitweise stabilisieren.

Die Türkei befindet sich derzeit in einer Spirale aus einer vergleichsweise hohen Inflation und einer immer stärker abwertenden Währung. Im April war die Inflationsrate auf etwas über 17 Prozent gestiegen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Recep Tayyip ErdoganTürkei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website