Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News > Eigene >

IPO: Mister Spex will Aktien für 27 Euro auf den Markt bringen


Börsengang  

Mister Spex will Aktien für 27 Euro auf den Markt bringen

22.06.2021, 10:35 Uhr | dpa-AFX, rtr

IPO: Mister Spex will Aktien für 27 Euro auf den Markt bringen. Eine Mister-Spex-Filiale in Berlin-Steglitz: Der Optiker will an die Börse. (Quelle: imago images)

Eine Mister-Spex-Filiale in Berlin-Steglitz: Der Optiker will an die Börse. (Quelle: imago images)

An der Frankfurter Börse zeichnet sich der nächste große IPO ab: Der Optiker Mister Spex will bei seinem Börsengang bis zu 264 Millionen Euro einnehmen. Anleger können die Aktie ab Anfang Juli kaufen.

Der Berliner Online-Optiker Mister Spex hat die Preisspanne für seinen geplanten Börsengang in Frankfurt auf 23 bis 27 Euro je Aktie festgelegt. Insgesamt will das Unternehmen bis 15 Millionen Aktien ausgeben.

Der Vorstand will zwischen 225 und 264 Millionen Euro für Mister Spex einnehmen. Der Rest des erhofften Gesamtemissionserlöses von 345 bis 405 Millionen Euro geht an die Altaktionäre um Goldman Sachs, DN Capital, Scottish Equity Partners und XAnge.

39 Läden in Deutschland – weitere im Ausland geplant

Mit dem Geld will das Unternehmen weiter wachsen und international expandieren. "Das bisherige positive Feedback der Investoren bestärkt uns darin, dass der geplante Börsengang der richtige Weg ist, um unsere Strategie umzusetzen und unseren erfolgreichen Kurs mit zweistelligem Umsatzwachstum weiter zu beschleunigen", erklärte Firmengründer und Vorstand Dirk Graber.

In Deutschland kommt der Fielmann- und Apollo-Rivale inzwischen auf 39 Läden. "Wir sind aktuell in zehn Ländern aktiv, aber betreiben erst in Deutschland, Schweden und Österreich Läden. Das Filialnetz wollen wir jetzt schrittweise auf die anderen Länder ausdehnen", hatte Vorstand Mirko Caspar der Nachrichtenagentur Reuters gesagt.

Die Aktien können ab Mittwoch bis 30. Juni gezeichnet werden. Das Debüt der Aktie an der Frankfurter Börse ist für den 2. Juli geplant.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen Reuters und dpa-AFX

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: