HomeWirtschaft & FinanzenBörse & Märkte

Börsenspiel Anmeldung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHabeck nicht mehr beliebtester PolitikerSymbolbild für ein VideoArtillerie zerstört russischen PanzerSymbolbild für einen TextCommerzbank schließt viele FilialenSymbolbild für einen TextVW Golf immer unbeliebterFormel 1: 2. Freies TrainingSymbolbild für einen TextKostenexplosion bei Bahn-StromSymbolbild für einen Text"Sing meinen Song"-Star in LederSymbolbild für einen TextBKA warnt vor ErpressungssoftwareSymbolbild für einen TextMehrere NRW-Autobahnen werden gesperrtSymbolbild für einen TextSo sehen Sie Bayern gegen Bayer liveSymbolbild für einen TextAutos krachen auf A7 zusammen – Hund totSymbolbild für einen Watson TeaserSchuhmacher-Zukunft wird zum ZweikampfSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Jetzt für das Börsenspiel von Société Générale anmelden

Aktualisiert am 20.09.2022Lesedauer: 8 Min.
Bereiten Sie sich beim Börsenspiel Trader auf die Realität am Aktienmarkt vor und gewinnen Sie einen Jaguar F-PACE.
Bereiten Sie sich beim Börsenspiel Trader auf die Realität am Aktienmarkt vor und gewinnen Sie einen Jaguar F-PACE. (Quelle: Société Générale)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ab dem 5. September können Börsenneulinge und erfahrene Profis sich im Börsenspiel „Trader 2022“ wieder so richtig austoben und versuchen ihr Spielgeld mit Aktien und Zertifikaten zu vermehren. Acht Wochen lang sucht Société Générale mit t-online und weiteren Partnern den "Trader 2022". Dem Sieger winkt ein Jaguar F-PACE im Wert von rund 80.000 €.

Viele Deutsche haben ihr Geld immer noch auf dem Sparbuch liegen. Bei niedrigen Zinsen und der aktuell hohen Inflation verliert es da an Wert. Die Alternative führt an die Börse. Doch viele Anleger haben noch keine Erfahrung. Geht es Ihnen genauso? Dann bietet Ihnen das Börsenspiel "Trader 2022" von Société Générale ein ideales Übungsfeld, um den Kauf von Aktien und Co. zu trainieren. Wobei auch alte Hasen voll auf ihre Kosten kommen. Starten Sie jetzt mit zwei fiktiven Depots und handeln Sie mit virtuellem Spielgeld, unter realen Handelsbedingungen.

Das Börsenspiel ist kostenlos und sollten Sie sich erst einmal einen Überblick verschaffen wollen, ist dies kein Problem: Sie können jederzeit während des Spielverlaufs einsteigen.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Richard David Precht (Archivbild): In der jüngsten Lanz-Sendung gab es Kritik an seinem neuen Buch.
"Es macht keinen Sinn, mit Ihnen zu reden"
Kampfjet bei Übung in Finnland: Die Autobahn ist eine der wichtigsten des Landes.
Symbolbild für ein Video
Finnland nutzt Autobahn für Kampfjets

"Trader 2022": Die zehn wichtigsten Fragen und Antworten

1. Wann geht es los?

Sie können sich ab sofort anmelden. Ihr Depot wird zum Spielebeginn am Montag, den 5. September, um 8 Uhr freigeschaltet. Dann können Sie auch die erste Order aufgeben.

2. Wie funktioniert es?

Bei der Neuanmeldung zum Börsenspiel kann jeder Teilnehmer einen frei wählbaren Benutzernamen und ein Passwort eingeben. Société Générale behält sich vor, Benutzernamen nicht zu akzeptieren, beziehungsweise zu löschen. Dies gilt beispielsweise für Benutzernamen, die beleidigend erscheinen oder eine rassistische Gesinnung zum Ausdruck bringen. Mit dem Benutzernamen und dem Passwort kann sich der jeweilige Spieler später in das Spiel einloggen. Es gilt zu beachten, dass pro Spieler nur ein Benutzername erlaubt ist.

Die Teilnehmer erhalten zum Spielstart zwei Spieldepots. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer pro Depot zum Start 100.000 Euro – als Spielgeld. Alle Transaktionen in den Depots werden ab der ersten Anmeldung gewertet. Der aktuelle Rang wird jeweils am folgenden Tag angezeigt.

Falls sich das Spiel nicht nach den persönlichen Vorstellungen entwickelt, der Spieler vielleicht auf die falsche Aktie gesetzt hat, kann er pro Woche jedes Depot einmal zurücksetzen und mit dem Startwert von 100.000 Euro neu beginnen. Dabei werden alle bisherigen Spieldaten gelöscht und der Teilnehmer wird für dieses zurückgesetzte Depot wie ein neuer Spieler behandelt.

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

3. Welche handelbaren Werte sind erlaubt?

Das Börsenspiel erlaubt das Handeln aller am Börsenplatz Stuttgart gelisteten Aktien mit einem gehandelten Kurs von mind. 1,00 Euro zum Kaufzeitpunkt. Zusätzlich können alle Zertifikate, wie z.B. Index-Zertifikate, Bonus-Zertifikate, Discount-Zertifikate, Faktor-Optionsscheine, Turbo-Optionsscheine und Optionsscheine gehandelt werden, welche von Société Générale emittiert werden und an der Euwax in Stuttgart gelistet sind. Neuemissionen können spätestens einen Tag nach Emission gehandelt werden.

4. Welche sind nicht erlaubt?

Nicht handelbar sind alle Zertifikate, für die Stückzinsen berechnet werden, wie z.B. Aktienanleihen.

5. Wie wird gehandelt?

Ein Handel im Spiel ist nur während der Börsenöffnungszeiten möglich (Börse Stuttgart Aktien: 8:00 – 22:00 Uhr, Börse Stuttgart EUWAX: Zertifikate: 8:00 – 22:00 Uhr). Ein außerbörslicher Handel ist im Börsenspiel nicht möglich. Für die Orderausführung werden nur Kurse herangezogen, die während der Handelszeiten des jeweils aktuellen Tages entstehen.

Über den Button „Order“ können Wertpapiere gekauft und verkauft werden. Es gibt aber zwei Einschränkungen: die 20-Prozent- und 20.000-Stück-Regel, die beim Kaufzeitpunkt gelten.

Der Hauptpreis: ein Jaguar F-PACE im Wert von rund 80.000 €.
Der Hauptpreis: ein Jaguar F-PACE im Wert von rund 80.000 €. (Quelle: Jaguar Land Rover)

6. Was bedeutet die 20-Prozent-Regel?

Pro Wertpapier dürfen dabei insgesamt allerdings nur maximal 20 % des Depotwerts ausgegeben werden. Ebenso dürfen maximal 20 % des Depotwertes in gehebelte Zertifikate investiert werden. Die 20 %-Regel bezieht sich auf den Kaufzeitpunkt. Zur Berechnung dieser Regel wird bei Aktien und Zertifikaten der Briefkurs des zu kaufenden Produkts zugrunde gelegt.

7. Was heißt 20.000-Stück-Regel?

Um möglichst realistische Bedingungen zu simulieren, gilt zusätzlich eine Begrenzung von 20.000 Stück für gehebelte Zertifikate (Optionsscheine, Turbo-Optionsscheine und Faktor-Optionsscheine). Sollte die Order, z.B. aufgrund einer Limitierung, nicht direkt ausgeführt werden können und ist die Regelkonformität zum Zeitpunkt der Ausführung nicht mehr gegeben, so wird die Order entsprechend gekürzt.

8. Wie wird ausgewertet?

Die Auswertung und Aktualisierung der Ranglisten erfolgt über Nacht. Die Ranglisten werden anhand der absoluten Entwicklung der Gesamtwerte der Depots in der jeweiligen Periode ermittelt. Hierzu zählen die aktuellen Werte der einzelnen Positionen sowie der Barbestand. Gewinne müssen nicht durch Verkäufe realisiert werden, um in der Rangliste Berücksichtigung zu finden.

Maßgeblich für einen Wochensieg ist der prozentuale Wertzuwachs in der vergangenen Spielwoche. Die Wochengewinner werden anhand der Rangliste, die in der Nacht von Sonntag auf Montag ermittelt wird, bestimmt. Diese automatisch generierte Rangliste wird noch einer Endprüfung unterzogen, sodass der offizielle Wochengewinner später bekannt gegeben werden kann. Am Montag beginnt jeweils eine neue Spielwoche.

Der für die Wochenwertung zugrunde liegende Startwert der jeweiligen Woche bezieht sich auf den zugehörigen Endwert des Depots der Vorwoche, insofern das Depot bereits existierte. Bei unterwöchig erzeugten oder zurückgesetzten Depots gilt der Depotstartwert (d.h. 100.000 Euro) als Ausgangspunkt der Berechnung.

Darüber hinaus wird wöchentlich ein Sonderpreis unter allen aktiven Teilnehmern des Börsenspiels vergeben. Gesamtsieger des Börsenspiels "Trader 2022" wird der Spieler, dessen Depot am Ende des letzten Spieltags den absolut höchsten Wert aufweist.

Jeder Spieler hat zwei Ränge, die im Depot angezeigt werden. Dies sind zum einen der Wochenrang und zum anderen der Gesamtrang beim "Trader 2022". In der Rangliste werden beide Depots des Spielers berücksichtigt.

Zusätzlich wird pro Spielwoche unter allen Teilnehmern ein iPhone verlost...
Zusätzlich wird pro Spielwoche unter allen Teilnehmern ein iPhone verlost... (Quelle: Société Générale)
Loading...
Loading...
Loading...

9. Was gibt es zu gewinnen?

Der Spieler mit dem höchsten Depotwert am Ende des Spiels erhält den Hauptpreis, einen Jaguar F-PACE im Wert von rund 80.000 €. Die acht Wochensieger erhalten jeweils 2.222 Euro. Zusätzlich wird pro Spielwoche (also auch wieder acht Mal) unter allen Teilnehmern ein iPhone 13 verlost.

... sowie jeweils 2.222 Euro für die je acht Wochensieger.
... sowie jeweils 2.222 Euro für die je acht Wochensieger. (Quelle: Société Générale)

Der frühe Vogel fängt den Wurm, denn unter allen Anmeldungen vor Spielstart, also in der Anmeldephase von 01.08. bis 04.09. wird nochmal ein iPhone 13 als Early Bird Preis verlost.

10. Wann endet das Spiel?

Der letzte Spieltag ist Freitag, der 28. Oktober 2022.

11. Was geschieht bei Missbrauch?

Teilnehmer, bei denen nach Auffassung von Société Générale Anhaltspunkte für ein manipulatives Verhalten vorliegen, werden von der weiteren Teilnahme am "Trader 2022" ohne vorherige Anhörung oder Rücksprache ausgeschlossen. Hat der Teilnehmer aufgrund eines manipulativen Verhaltens einen Wochen- oder Hauptgewinn erzielt, besteht keine Gewinnberechtigung des Spielers. Gegebenenfalls können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden. Ein manipulatives Verhalten liegt insbesondere dann vor, wenn ein Teilnehmer eine Vielzahl von Handelstransaktionen tätigt, die darauf ausgerichtet sind, das Depotvolumen zu verringern, um den prozentualen Anteil einer Einzelposition am Depotvolumen über die im vorgenannten Abschnitt „Handel“ dargestellte 20 %-Regel hinaus zu steigern. Hinweise, dass ein Teilnehmer mit mehreren Benutzernamen am "Trader 2022" teilnimmt, führen zum sofortigen Spielausschluss.

Sollte ein Teilnehmer vom Börsenspiel ausgeschlossen werden, verliert der Teilnehmer seinen Anspruch auf die Aushändigung des Gewinns.

Das Zertifikate-Team von Société Générale und die Redaktion von t-online wünschen allen Börsenneulingen, Fortgeschrittenen sowie Profis viel Erfolg und Glück beim Online-Börsenspiel "Trader 2022".

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt ist jeder, der zum Zeitpunkt der Anmeldung zum Börsenspiel Trader 2021 das 18. Lebensjahr vollendet hat. Société Générale überprüft anhand der im Spiel gemeldeten Daten die Identität des Gewinners und wird erst danach den Gewinnanspruch endgültig bestätigen. Sofern die Daten nicht mit den Anmeldedaten übereinstimmen, besteht keine Gewinnberechtigung und der Spieler wird disqualifiziert. Ausgenommen von den Gewinnen sind Mitarbeiter des Société Générale-Konzerns und deren Angehörige, die Mitarbeiter der am Börsenspiel "Trader 2022" beteiligten Unternehmen sowie deren Angehörige.

Beliebteste Videos

Alle VideosPfeil nach rechts

Die Teilnahme an einer laufenden "Trader 2022"-Spielrunde ist jederzeit möglich und ist an keine börsenspezifischen Erfahrungen gebunden.

Die Teilnahme am Börsenspiel "Trader 2022" ist kostenlos.

Jeder Teilnehmer darf sich nur mit einem einzigen Benutzernamen am Börsenspiel "Trader 2022" anmelden. Dies schließt auch die Depotführung unter einem anderen Teilnehmernamen mit ein. Für den Fall des Verstoßes gegen diese Regel behält sich die Société Générale das Recht vor, Teilnehmer von der weiteren Teilnahme am "Trader 2022" insgesamt auszuschließen. Ferner wird der mehrere Benutzernamen führende Teilnehmer mit keinem seiner Depots in der Rangliste berücksichtigt.

Damit Sie am Trader 2021 teilnehmen können ist es notwendig, dass die von der Société Générale verwendeten Cookies im Browser aktiviert sind. Andernfalls ist ein Login und eine Orderaufgabe leider nicht möglich. Diese Maßnahme dient dem Erkennen von betrügerischen Aktivitäten und gewährleistet somit die höchstmöglichste Fairness für alle Spielteilnehmer. Die Cookie-Daten werden spätestens sieben Tage nach Beendigung des "Trader 2022" von der Société Générale vollständig gelöscht.

Die gemäß den Teilnahmebedingungen und den Spielregeln benannten Wochengewinner des Börsenspiels als auch der so benannte Gesamtgewinner des Börsenspiels, sowie die Empfänger der Sonderpreise erhalten einen Preis gemäß der Preisdarstellung auf der Website des "Trader 2022".

Die Übertragbarkeit des Gewinnanspruchs ist ausgeschlossen. Sofern Preise von einem Dritten gestellt werden, ist die Société Générale nicht für die rechtzeitige und vollständige Aushändigung des Gewinns verantwortlich. Weiterhin über-nimmt die Société Générale in diesem Fall keine Verantwortung für eventuelle Sachmängel sowie Rechtsmängel am Gewinn.

Die Benennung der Gewinner erfolgt ohne Gewähr.

Die Teilnehmer müssen für den Fall des Gewinns der Société Générale nachweisen, dass sie über einen Personalausweis oder Reisepass eines Europäischen Mitgliedsstaates als auch über einen Wohnsitz in Deutschland oder Österreich verfügen. Der Gewinner wird von der Société Générale per E-Mail benachrichtigt. Kann der Nachweis nicht binnen 14 Tagen erbracht werden, so verfällt sein Gewinnanspruch.

Eine weitere Bedingung zur Berechtigung des Gewinns stellt die die Teilnahme des Gesamtsiegers an der Abschlussveranstaltung der Société Générale dar, bei der die Übergabe des Hauptgewinns erfolgt. Der Hauptgewinn wird ausschließlich während der Abschlussveranstaltung überreicht. Ein Recht auf Abholung oder Lieferung des Hauptgewinns besteht nicht.

Im Zuge einer medienwirksamen Übergabe des Hauptgewinns während der Abschlussveranstaltung werden Bild- und Tonaufnahmen des Hauptgewinners angefertigt, dessen Verwendung der Hauptgewinner mittels separater Einwilligung vorab zugestimmt hat. Die Verweigerung der Mitwirkung bei der Abschlussveranstaltung bzw. der Widerruf der Einwilligung der Bild- und Tonaufnahmen führen zum unmittelbaren Verlust der Gewinnberechtigung. In diesem Fall wird der jeweils nachrangige Teilnehmer zum Hauptgewinner erklärt, für den die Teilnahmebedingungen entsprechend gelten.

Die Wochensieger erhalten den Geldgewinn per Überweisung. Hierzu haben die Wochensieger der Société Générale innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntgabe des Gewinns eine entsprechende Kontoverbindung anzugeben, ansonsten verfällt der Gewinnanspruch.

Alle Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gegenwerts der Preise ist nicht möglich. Die Gewinner erklären sich mit einer Veröffentlichung ihrer Namen mit Wohnortangabe einverstanden.

Die Société Générale behält sich das Recht vor, die Spielregeln und Teilnahmebedingungen jederzeit zu ändern, wenn dringende Gründe (z.B. Täuschungsversuche etc.) dazu Veranlassung geben sollten. Die Änderungen werden unter www.trader21.de auf der Seite „Spielregeln“ veröffentlicht und sind mit dem Zeitpunkt der Veröffentlichung für alle Teilnehmer verbindlich. Ursprüngliche anders lautende Regelungen sind damit ersetzt und werden unwirksam. Die Teilnehmer haben in einem solchen Fall keinen Anspruch auf die Beibehaltung ihrer aktuellen Ränge in der entsprechenden Gewinnerliste.

Die Société Générale haftet nicht für etwaige Computer-, Software-, Internet-, Telefon-, Hardware- oder sonstige technische Probleme oder für andere Abweichung, die beim Teilnehmer während des Börsenspiels im Zusammenhang mit der Teilnahme am Börsenspiel auftreten. Ausgenommen davon ist die Haftung der Société Générale für ihr eigenes vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln und das ihrer Erfüllungsgehilfen.

Zudem übernimmt die Société Générale keine Haftung für Störungen und Unterbrechungen von Datenkommunikationsverbindungen, Datenübertragungsfehler und Störungen des Transaktionssystems, die das Ergebnis des Börsenspiels beeinflussen könnten.

Die Société Générale haftet nicht für Änderungen der Angaben des Teilnehmers, die die Übergabe des Gewinns unmöglich machen. Weiterhin haftet die Société Générale nicht für die rechtzeitige Übergabe/Übermittlung des Gewinns, sofern dies auf Gründe zurückzuführen ist, die der Teilnehmer zu vertreten hat.

Die Société Générale ist berechtigt, das Spiel "Trader 2022" jederzeit und ohne zwingenden Grund zu beenden. Dies gilt insbesondere im Falle von höherer Gewalt sowie falls das Börsenspiel aus sonstigen organisatorischen, technischen oder rechtlichen Gründen nicht durchgeführt, bzw. weiter fortgeführt werden kann. Eine etwaige vorzeitige Beendigung des Trader 2021 wird auf der Homepage des Börsenspiels bekannt gemacht. Im Falle der vorzeitigen Beendigung werden ausschließlich die Gewinne vergeben, für welche die Gewinnvoraussetzungen bis zum Zeitpunkt der vorzeitigen Beendigung eingetreten sind. Die weiteren Wochen- und Hauptgewinne werden dann nicht mehr vergeben.

Aus der bloßen Teilnahme an dem Spiel "Trader 2022" ergeben sich für den Teilnehmer keinerlei Gewinnansprüche gegen die Société Générale.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ausgenommen von jedweder Einschränkung bleibt die Haftung der Société Générale für etwaige Ansprüche auf Grund der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie von wesentlichen Vertragspflichten.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen nicht. Vielmehr ist eine unwirksame Bestimmung durch eine dem Zweck der Teilnahmebedingungen entsprechende oder zumindest nahekommende Ersatzbestimmung zu ersetzen, die dem angestrebten Zweck am nächsten kommt.

Für alle Teilnehmer gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Société Générale: Trader 2021
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Christine Holthoff
  • Florian Schmidt
Von C. Holthoff, F. Schmidt, F. Holewik
InflationZinsiPhone
Top Aktien


Indizes Deutschland









t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website