Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News > Eigene >

Hyperinflation: Venezuela streicht sechs Nullen bei seiner Währung


Hyperinflation  

Venezuela streicht sechs Nullen bei seiner Währung

05.08.2021, 16:51 Uhr | dpa

Hyperinflation: Venezuela streicht sechs Nullen bei seiner Währung. Buntes Papier: Die venezolanische Währung hat in der Hyperinflation extrem an Wert verloren. (Quelle: imago images)

Buntes Papier: Die venezolanische Währung hat in der Hyperinflation extrem an Wert verloren. (Quelle: imago images)

Venezuela erlebt das, was Deutschland vor 100 Jahren in der Weimarer Republik ereilte: eine Hyperinflation, in der das Geld binnen Stunden seinen Wert verliert. Jetzt reagiert die Regierung.

Angesichts der extremen Inflation streicht die venezolanische Regierung bei der Landeswährung Bolívar sechs Nullen. Der neue Bolíviar Digital gilt ab dem 1. Oktober, wie die Zentralbank des südamerikanischen Landes am Donnerstag mitteilte.

Die Änderung verändere nicht den Wert der Währung, mache aber die Handhabung einfacher. Derzeit kostet ein Euro 4,78 Millionen Bolívar. Nach der Umstellung würden dann 4,7 Bolívar Digital für den Euro fällig.

Das einst reiche Venezuela steckt in einer tiefen Wirtschaftskrise. Für dieses Jahr rechnet der Internationale Währungsfonds mit einer Inflationsrate von 5.500 Prozent und einem Rückgang der Wirtschaftskraft um 10 Prozent.

Die Ölförderung im Land mit den größten Reserven der Welt ist auf den niedrigsten Stand seit mindestens 80 Jahren gesunken. Angesichts der humanitären Krise haben rund 5,6 Millionen Venezolaner ihre Heimat verlassen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: