• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • B├Ârse & M├Ąrkte
  • B├Ârsen News
  • T├╝rkei | Lira st├╝rzt ab: Erdo─čan entl├Ąsst stellvertretende Notenbank-Chefs


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTrump erw├Ągt wohl BlitzkandidaturSymbolbild f├╝r einen TextEx-"Bild"-Chef startet "Meinungs-Show"Symbolbild f├╝r einen TextSportmoderatorin stirbt mit 47 JahrenSymbolbild f├╝r einen TextTour: Belgier siegt im Gelben TrikotSymbolbild f├╝r einen TextSprengstoffanschlag auf Parteib├╝roSymbolbild f├╝r einen TextDax st├╝rzt abSymbolbild f├╝r ein VideoHier zieht die Front ├╝ber DeutschlandSymbolbild f├╝r einen TextDrei Transfernews bei Schalke 04Symbolbild f├╝r ein VideoMerkel spricht ├╝ber DarmbakterienSymbolbild f├╝r einen TextHerzogin Kate verzaubert WimbledonSymbolbild f├╝r einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserOliver Pocher attackiert InfluencerinSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Erdo─čan entl├Ąsst stellvertretende Notenbank-Chefs

Von rtr
Aktualisiert am 14.10.2021Lesedauer: 2 Min.
Recep Tayyip Erdogan: Der t├╝rkische Pr├Ąsident hat zwei stellvertretende Notenbank-Chefs entlassen.
Recep Tayyip Erdo─čan: Der t├╝rkische Pr├Ąsident hat zwei stellvertretende Notenbank-Chefs entlassen. (Quelle: Depo Photos/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die T├╝rkei k├Ąmpft mit einer Inflationsrate von rund 20 Prozent. Dennoch verlangt Pr├Ąsident Erdo─čan niedrigere Leitzinsen. Jetzt hat der Staatschef in der Notenbank durchgegriffen.

Der t├╝rkische Pr├Ąsident Recep Tayyip Erdo─čan hat sich erneut in die Personalpolitik der Notenbank eingemischt und damit den Weg f├╝r neue Zinssenkungen geebnet.

Er entlie├č die beiden stellvertretenden Zentralbankchefs Semih Tumen und U─čur Nam─▒k K├╝├ž├╝k sowie mit Abdullah Yava┼č das erfahrenste Mitglied des geldpolitischen Ausschusses, meldete das t├╝rkische Amtsblatt am Donnerstag.

"Lira verliert an R├╝ckhalt"

K├╝├ž├╝k und Yava┼č hatten den selbsternannten "Zinsfeind" Erdo─čan zuletzt ver├Ąrgert, weil sie sich gegen die im vergangenen Monat beschlossene Zinssenkung gestemmt hatten. Taha ├çakmak wurde als stellvertretender Notenbankchef bestellt, Yusuf Tuna als neues Mitglied im geldpolitischen Ausschuss ÔÇô beide gelten bei Zentralbankern und ├ľkonomen als unbeschriebene Bl├Ątter.

Die Finanzm├Ąrkte zeigten sich wenig angetan, zumal Erdo─čan binnen zweieinhalb Jahren bereits drei Notenbankchefs den Laufpass gegeben hatte. Der Kurs der Landesw├Ąhrung Lira sank zeitweise auf ein Rekordtief von 9,1900 zum Dollar. Sie hat allein in diesem Jahr rund 19 Prozent an Wert verloren, in den vergangenen drei Jahren mehr als die H├Ąlfte. Schuld daran hat Beobachtern zufolge auch die st├Ąndige Einmischung Erdo─čans in Zentralbank-Angelegenheiten, die das Vertrauen in die Unabh├Ąngigkeit der W├Ąhrungsh├╝ter und in die Lira untergrabe.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spektakel auf Court Nr.1 ÔÇô Maria steht im Halbfinale
Tatjana Maria: Die Oberschw├Ąbin steht im Halbfinale von Wimbledon.


  • Aktueller Kurs: So steht der Euro zum Dollar

"Die Lira hat in den vergangenen Jahren ihren institutionellen R├╝ckhalt verloren", sagte ├ľkonom Arda Tunca vom Finanzdienstleister Eko Faktoring. Die erneute Personalrochade deute "stark darauf hin, dass die Zentralbank nicht mehr in der Lage ist, die Geldpolitik der T├╝rkei zu steuern".

Inflation bei 20 Prozent

Das Pr├Ąsidialamt erkl├Ąrte, Erdo─čan habe sich mit Zentralbankchef ┼×ahap Kavc─▒o─člu getroffen und ver├Âffentlichte ein gemeinsames Foto. Vor einer Woche hatte Reuters von mit der Sache vertrauten Personen erfahren, dass der Pr├Ąsident das Vertrauen in den Zentralbankchef verloren habe. Grund sei, dass Kavc─▒o─člu nicht rasch genug den Leitzins gesenkt habe.

Vergangenen Monat hatte die Zentralbank den Leitzins von 19 Prozent auf 18 Prozent gesenkt, trotz einer Inflation von rund 20 Prozent. Beobachter sehen dahinter den Einfluss Erdo─čans, der ein erkl├Ąrter Gegner hoher Zinsen ist. Die Inflationsrate liegt weit entfernt vom offiziellen Ziel, das nur bei f├╝nf Prozent liegt.

Die Abwertung der Lira birgt ein Inflationsrisiko, da das rohstoffarme Land auf hohe Importe angewiesen ist, die meist in Devisen bezahlt werden m├╝ssen. Bei einer hohen Inflation m├╝sste die Zentralbank nach Expertenmeinung eigentlich ihre Zinsen erh├Âhen. Das k├Ânnte den Kurs der Landesw├Ąhrung Lira st├╝tzen, die dann f├╝r Anleger attraktiver w├╝rde.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Recep Tayyip ErdoganT├╝rkei

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website