Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News > Eigene >

Großbritannien: Manager warnt vor drohender Pleitewelle in der Wirtschaft


Erste Energieversorger insolvent  

Manager warnt vor drohender Pleitewelle in Großbritannien

21.10.2021, 15:01 Uhr | rtr

Großbritannien: Manager warnt vor drohender Pleitewelle in der Wirtschaft. Raffinerie (Symbolbild): Die Preise für Strom und Gas sind gestiegen. (Quelle: Hollandse Hoogte)

Raffinerie (Symbolbild): Die Preise für Strom und Gas sind gestiegen. (Quelle: Hollandse Hoogte)

Der Mangel an Lkw-Fahrern belastet seit Wochen die britische Wirtschaft. Jetzt kommt die Krise auf dem Gasmarkt dazu. Der Chef des Energiekonzerns Scottish Power warnt vor Insolvenzen.

Die drastisch gestiegenen Gas- und Strompreise könnten in Großbritannien nach Einschätzung des Chefs des Energiekonzerns Scottish Power, Keith Anderson, zahlreiche weitere Versorger in die Pleite treiben. Bereits im kommenden Monat könnten mindestens 20 weitere Unternehmen bankrott gehen, sagte Anderson am Donnerstag dem Fernsehsender Sky. Nun könne es auch relativ gut aufgestellte Unternehmen mit einem vernünftigen Geschäftsmodell treffen, weil sie die gestiegenen Kosten nicht an die Kunden weiterreichen könnten.

Anderson rief die Regierung dazu auf, den vom Regulierer Ofgem festgelegten Preisdeckel früher zu öffnen. Ohne Eingriff könne es in der Branche zu einem "Massaker" kommen. Ofgem setzt den Deckel zweimal im Jahr fest – das nächste Mal turnusmäßig im April. Der Deckel setzt derzeit Versorgern von rund elf Millionen Kunden Obergrenzen bei den Tarifen.

Die in die Höhe geschossen Energiepreise machen Versorgern in ganz Europa zu schaffen. Auch in Deutschland hat es bereits Pleiten von kleineren Anbietern gegeben. Am Donnerstag kündigte der Versorger Ziegler Strom Vertrieb in Baden-Württemberg an, seine Lieferungen zum 31. Dezember einzustellen. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: