Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Erdo─čan dr├╝ckt mit Zins-Versprechen Lira ins Bodenlose

Von dpa
Aktualisiert am 01.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Kein Grund zur Freude (Symbolbild): An den Wechselstuben sehen die T├╝rken den Einbruch ihrer W├Ąhrung.
Kein Grund zur Freude (Symbolbild): An den Wechselstuben sehen die T├╝rken den Einbruch ihrer W├Ąhrung. (Quelle: Umit Turhan Coskun/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der t├╝rkische Pr├Ąsident l├Ąsst sich nicht beeindrucken: Obwohl die Lira seit Wochen an Wert verliert, kippt Erdo─čan ├ľl ins Feuer. F├╝r die Menschen in der T├╝rkei hat das gravierende Folgen.

Die Talfahrt der t├╝rkischen Lira hat sich am Dienstagabend beschleunigt. F├╝r Unmut unter Investoren und damit f├╝r weitere Abfl├╝sse aus der W├Ąhrung sorgte einmal mehr der t├╝rkische Pr├Ąsident Recep Tayyip Erdo─čan.

Er versprach in einem Interview des Fernsehsenders TRT bis zu den f├╝r 2023 geplanten Wahlen niedrigere Zinsen. Zudem sei er nicht l├Ąnger daran interessiert, mit h├Âheren Leitzinsen kurzfristige Investitionen ins Land zu holen. Die Lira brach darauf hin zum Dollar und Euro auf ein Rekordtief ein.

Der Dollar stieg im Gegenzug bis knapp unter 14 Lira, der Euro kletterte dicht an 16 Lira. Zum Vergleich: Zum Wochenstart mussten f├╝r einen Euro phasenweise noch 14 Lira gezahlt werden, Mitte November waren es 12.

Ausl├Ąndische Unternehmen ziehen sich zur├╝ck

Die W├Ąhrung der T├╝rkei befindet sich schon l├Ąnger auf Talfahrt, und die Wirtschaft leidet darunter. Hintergrund sind die Einmischungen Erdo─čans in die Geldpolitik der Notenbank.

Entgegen jeder volkswirtschaftlichen Vernunft vertritt der Pr├Ąsident die Ansicht, hohe Zinsen f├Ârderten die Inflation. Viele Notenbanker, die sich mehr oder weniger gegen Erdo─čan Ansichten stellten, mussten bereits ihren Hut nehmen.

Erst j├╝ngst hatte die t├╝rkische Zentralbank die Leitzinsen auf 15 Prozent gesenkt ÔÇô entgegen der g├Ąngigen Praxis, einer hohen Inflation mit einer Anhebung des Leitzinses zu begegnen.

Weitere Artikel

Schwere Wirtschaftskrise
"Viele T├╝rken verfluchen sich, je Erdogan gew├Ąhlt zu haben"
Gefallener Held? Immer mehr T├╝rken wenden sich wegen seiner Geldpolitik von Erdo─čan und der AKP ab. (Archivbild)

Hohe Inflation
Apple hebt iPhone-Preise in der T├╝rkei deutlich an
Recep Tayyip Erdo─čan: Der t├╝rkische Staatschef will die Zinsen trotz hoher Inflation nicht anheben lassen.

W├Ąhrung im freien Fall
T├╝rken protestieren wegen Lira-Kollaps
Sind w├╝tend (Archivbild): Besonders junge Menschen demonstrieren gegen den Lira-Kollaps am Dienstag ÔÇô viele Experten bef├╝rchten eine Rezession wie bereits 2018. Auch damals sammelten sich junge T├╝rken zu Protesten.


So betr├Ągt die Teuerungsrate zurzeit rund 20 Prozent. In diesem Umfeld scheuen ausl├Ąndische Unternehmer tendenziell Investitionen in dem Land, was die Wirtschaft zus├Ątzlich belastet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hohe Inflation zwingt US-Notenbank zu weiteren Zinsspr├╝ngen
Recep Tayyip ErdoganT├╝rkei

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website