Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextKlopp und Bayern: Hoeneß verrĂ€t DetailsSymbolbild fĂŒr einen TextSpanien bekommt neues Sex-GesetzSymbolbild fĂŒr einen TextWetter: Hier drohen Schauer und SturmböenSymbolbild fĂŒr einen TextMallorcas StrĂ€nde schrumpfenSymbolbild fĂŒr einen TextBayer knackt EurojackpotSymbolbild fĂŒr einen TextDjokovic spricht emotional ĂŒber BeckerSymbolbild fĂŒr einen TextRTL-Serie verliert drei StarsSymbolbild fĂŒr einen TextMercedes-Bank kĂŒndigt 340.000 KundenkontenSymbolbild fĂŒr einen Text"Let's Dance": Dieses Profi-Paar gewinntSymbolbild fĂŒr einen TextQueen Elizabeth II. nimmt eine AuszeitSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFynn Kliemann: "Habe viel Scheiße gebaut"

Preise fĂŒr Rohöl legen deutlich zu

Von dpa-afx
Aktualisiert am 26.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Eine britische Ölplattform (Symbolbild): Die Nordseesorte Brent ist so teuer wie zuletzt 2014.
Eine britische Ölplattform (Symbolbild): Die Nordseesorte Brent ist so teuer wie zuletzt 2014. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die hohe Nachfrage nach Öl treibt den Preis fĂŒr Brent auf ein Niveau, das zuletzt 2014 erreicht wurde. Die US-Sorte WTI wird ebenfalls teurer, bleibt aber unterhalb ihres siebenjĂ€hrigen Hochs.

Die Ölpreise haben am Mittwoch deutlich zugelegt. Der Preis fĂŒr ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent stieg erstmals seit dem Jahr 2014 ĂŒber 90 US-Dollar. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) 90,30 US-Dollar. Das waren 2,09 Dollar mehr als am Vortag. Der Preis fĂŒr ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 2,15 Dollar auf 87,75 Dollar. Der WTI lag allerdings noch etwas unter seinem jĂŒngsten Siebenjahreshoch.

GestĂŒtzt wurden die Ölpreise durch den Konflikt zwischen der Ukraine und Russland. Die Rohstoffexperten der Commerzbank messen der Ukraine-Krise eine hohe Bedeutung fĂŒr den Ölmarkt bei. Sollte der Konflikt zu einer Unterbrechung von Öllieferungen aus Russland fĂŒhren, wĂ€ren zumindest kurzfristig Ölpreise von deutlich ĂŒber 100 Dollar zu erwarten, erklĂ€rte Analyst Carsten Fritsch. "Dieses Risiko rechtfertigt eine RisikoprĂ€mie auf den Ölpreis."

Knappes Angebot bei hoher Nachfrage

UnterstĂŒtzung kommt von einem eher knappen Angebot bei zugleich solider Nachfrage. Schon seit lĂ€ngerem befindet sich der Markt in einer "Backwardation", in der die Preise von zeitnah verfĂŒgbarem Erdöl höher liegen als von spĂ€teren Öllieferungen. Unter Experten gilt diese Marktsituation als Knappheitssignal.

Weitere Artikel

Lockdowns in China
Lieferketten stehen durch Omikron am Kipppunkt
Mitarbeiter vor dem Yangshan-Tiefseehafen in Shanghai: Es ist der grĂ¶ĂŸte Hafen der Welt – und in der Stadt sind bereits erste Omikron-FĂ€lle aufgetreten.

Inflation bleibt ĂŒber 3 Prozent
Regierung senkt Konjunkturprognose fĂŒr 2022
Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Symbolbild): In seinem ersten Jahreswirtschaftsbericht korrigiert er die Prognosen der VorgÀngerregierung nach unten.

Experte ĂŒber Nahles' Aufgaben
"Ein dickes Brett, das Frau Nahles bohren muss"
Andrea Nahles (Archivbild): Die frĂŒhere SPD-Chefin soll Deutschlands grĂ¶ĂŸte Behörde leiten.


Die in der vergangenen Woche stĂ€rker als erwartet gestiegenen US-RohöllagerstĂ€nde belasteten die Ölpreise in diesem Umfeld nicht. Die VorrĂ€te legten laut Energieministerium im Vergleich zur Vorwoche um 2,4 Millionen Barrel auf 416,2 Millionen Barrel zu. Analysten hatten im Schnitt mit einem Anstieg um 1,0 Millionen Barrel gerechnet. Die BenzinbestĂ€nde stiegen etwas an, wĂ€hrend die DestillatebestĂ€nde zurĂŒckgingen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Dax schließt auf FĂŒnf-Wochen-Hoch
RusslandUkraineÖlpreis

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website