• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Börse & Märkte
  • Börsen News
  • Mercedes-Benz: Aktie hebt ab – starkes Ergebnis trotz Chipmangel


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für ein VideoSturm bringt Bühne zum Einsturz – ein ToterSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextOlympiasieger kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextSo feiern Promis im Kultlokal BorchardtSymbolbild für ein VideoBankräuber bleibt in Tunnel steckenSymbolbild für einen TextExplosionen bei WaldbrandSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Mercedes-Benz fährt trotz Chipmangel starkes Ergebnis ein

Von dpa
Aktualisiert am 11.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Ein Mercedes-Benz-Stern (Symbolbild): Der Autohersteller fährt ein starkes Ergebnis ein.
Ein Mercedes-Benz-Stern (Symbolbild): Der Autohersteller fährt ein starkes Ergebnis ein. (Quelle: Marijan Murat/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Geschäfte des Autoherstellers Mercedes-Benz sind im vergangenen Jahr deutlich runder gelaufen – trotz der Probleme mit der Chipversorgung. Das freut Investoren.

Mit einem rasanten Kursanstieg haben die Aktien von Mercedes-Benz am Freitag auf die Bekanntgabe erster Geschäftszahlen für 2021 reagiert. Die Papiere des Autobauers setzten sich mit einem Zuwachs von zuletzt sechs Prozent auf 73,99 Euro an die Spitze des Dax und hielten das Plus auch bis zum Handelsende.

Die Aktien ließen auch die 50-Tage-Linie hinter sich. Diese gilt als Indikator für den mittelfristigen Trend.

Das Unternehmen übertraf mit einem starken vierten Quartal die Prognose für die Profitabilität im Automobilbau, wie der Dax-Konzern am Freitag überraschend anhand von Eckdaten mitteilte.

In die Karten spielen Mercedes-Benz vor allem die hohen Autopreise bei Neu- und Gebrauchtwagen sowie der Fokus auf teure Modelle wie die S-Klasse und Maybach.

Ergebnis von 14 Milliarden Euro erwartet

Den vorläufigen Berechnungen zufolge erwartet der Vorstand für die Sparte mit Pkw und Vans im vergangenen Jahr nun ein um Sondereffekte bereinigtes Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 14 Milliarden Euro – mehr als doppelt so viel wie ein Jahr zuvor, als der damals noch bestehende Daimler-Konzern hier 6,8 Milliarden Euro operatives Ergebnis erzielte.

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen – aufgrund verschiedener Effekte aus der Ausgründung des Nutzfahrzeuggeschäfts – noch keine Konzernfinanzdaten vor. Allerdings rechnet das Unternehmen damit, dass die Börsennotierung von Daimler Truck einen hohen positiven Einmaleffekt mit sich bringt.

So werde das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern auf Konzernebene um 9 bis 10 Milliarden Euro besser ausfallen, hieß es. Der Lastwagen- und Bushersteller Daimler Truck war Mitte Dezember an die Börse gegangen. Die endgültigen Zahlen inklusive des Nettoergebnisses für 2021 sollen am 24. Februar veröffentlicht werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mercedes-Benz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website